Auf der B304: 75-Jähriger stirbt bei Unfall

Drei Autofahrer fuhren mit ihren Pkw vorbei, obwohl Ersthelfer versuchten, sie anzuhalten

image_pdfimage_print

Tödlicher Verkehrsunfall am gestrigen Nachmittag auf der B304 zwischen Obing und Altenmarkt – und drei Fahrzeuge fuhren an der Unfallstelle vorbei, obwohl Ersthelfer dringend noch Unterstützung gebraucht hätten und sogar versucht hatten die Fahrzeuge anzuhalten: Ein 75-jähriger Mann aus Traunreut war mit seinem Pkw aus Richtung Wasserburg kommend unterwegs und geriet mit dem Pkw plötzlich auf die Gegenfahrbahn, wo das Auto mit einem Lkw kollidierte. Dieser war auf einem Anhänger mit Baumstämmen beladen. Durch den Zusammneprall wurde der Autofahrer so schwer verletzt, dass er noch an der Unfallstelle verstarb.

Der Verstorbene wurde von einem Angehörigen, der als Feuerwehrler vor Ort im Einsatz war, identifiziert.

Der junge Lkw-Fahrer aus dem Landkreis Mühldorf blieb unverletzt.

Am Unfallort waren 35 Feuerwehrleute von den Feuerwehren Altenmarkt, Trostberg, Rabenden und die Werksfeuerwehr der Alzmetall mit insgesamt acht Fahrzeugen sowie jeweils ein Rettungsdienstfahrzeug aus Garching und Traunreut, ein Einsatzleiter Rettungsdienst aus Trostberg, ein Notarzt und ein Rettungshubschrauber Christoph 14 aus Traunstein vor Ort.

Die Bundesstraße war für ca. 3,5 Stunden komplett gesperrt. Es entstand ein Gesamtschaden von 70.000€. Beide Fahrzeuge waren nicht mehr fahrbereit und wurden für ein unfallanalytisches und – technisches Gutachten von der Staatsanwaltschaft Traunstein sichergestellt.

Die Polizei hat Ermittlungen aufgenommen.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.