Auf der B15: Mit Pkw überschlagen

18-jährige Fahranfängerin hat Riesenglück bei Unfall nahe Westerndorf St. Peter

image_pdfimage_print

In den frühen Morgenstunden meldeten heute mehrere Verkehrsteilnehmer einen Unfall auf der Bundesstraße 15 zwischen Westerndorf St. Peter und Pfaffenhofen. Ein Pkw habe sich überschlagen und die Fahrerin sei im Auto eingeklemmt, lauteten übereinstimmend die Meldungen. Unverzüglich machten sich mehrere Fahrzeuge der umliegenden Feuerwehren, der Rettungsdienst sowie drei Streifenwagen der Polizeiinspektion Rosenheim zur Unfallstelle auf.

Beim Eintreffen befand sich die 18-jährige Fahrerin noch in ihrem Pkw. Sie war ansprechbar. Die Bergung erwies sich allerdings als schwierig. Die Fahranfängerin war ohne Fremdeinwirkung mit ihrem Pkw von der Fahrbahn abgekommen. Der Wagen rauschte zirka 50 Meter durch eine Wiese, überschlug und kam auf dem Dach in einem Graben zum Liegen. Da sich die junge Frau nicht selbst aus ihrem BMW befreien konnte, setzte die Feuerwehr eine Rettungsschere ein. Anschließend wurde die Fahrerin durch den Notarzt und den Rettungssanitätern erstversorgt und anschließend im Klinikum Rosenheim stationär behandelt. Während der Aufnahme wurde die Unfallstelle auf der B15 vollständig für den Verkehr gesperrt.

Da die Unfallursache zunächst unklar war, wurde durch die Staatsanwaltschaft ein Gutachten angeordnet. Im Anschluss musste der BMW mit Hilfe eines Krans geborgen werden. Das Fahrzeug erlitt durch den Unfall einen Totalschaden. Der Zeitwert des Pkws beträgt zirka 10.000 Euro. Weiterhin entstanden diverse Flurschäden in Höhe von etwa 1.000 Euro.

Die 18-Jährige befindet sich glücklicherweise wieder auf dem Weg der Besserung, meldet die Polizei. „Besonderes Lob ergeht an die aufmerksamen Mitteiler und Ersthelfer für ihr engagiertes Eingreifen, da die Liegeposition des Pkws von der Fahrbahn aus nicht einzusehen war.“

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.