Auch Babensham geht mit 0:5 unter!

Der TSV Wasserburg auf seinem Weg in die Kreisliga - Schon 57 Tore geschossen

image_pdfimage_print

domiNoch acht Spiele fehlen den Fußballern vom TSV Wasserburg, dann ist man in der Kreisliga angekommen! Heute wurden am Nachmittag auf heimischem Platz die Tore 53 bis 57 erzielt, was ungefährdete 43 Zähler auf dem Punktekonto macht und die Frage aufwirft, wer überhaupt wird von den noch fehlenden acht Gegnern dem Haas-Team ansatzweise ein kleines Pünktchen abknöpfen? Babensham jedenfalls war’s heute nicht. Sie wurden von der Wasserburger Bestbesetzung mit einer 5:0-Packung nach Hause geschickt. Erst traf Marco Kleinschwärzer (16. Minute), dann kurz vor dem Pausenpfiff der Capo persönlich – Domi Haas (unser Foto) – zum 2:0. Benni Mleko verwandelte quasi mit dem Wiederanpfiff gleich einen fälligen Elfmeter – 3:0.

Foto: Renate Drax

Aus Babenshamer Sicht nur bittere drei Minuten später versenkte Leo Haas das Leder zum 4:0 und Bruder Domi sechs Minuten später zum 5:0.

Die 55. Spielminute: ‚Wasserburg hatte fertig …‘ – um mit den Worten Giovanni Trapattonis zu sprechen.

So haben sie heute am Nachmittag das Altlandkreis-Derby gespielt:

Georg Haas 1 1 Thomas Frank
Marco Kleinschwärzer 5 2 Maximilian Aimer
Niki Wiedmann 6 3 Mathias Hintermayr
Kenan Firat 7 4 Eduard Koenig
Dominik Haas 8 5 Lukas Wagner
Leonhard Haas 10 6 Stephan Scheitz
Benjamin Mleko 11 7 Tobias Aimer
Jean-Philippe Stephan 12 8 Rupert Loew
Philipp Riedi 13 9 Tobias Oberlinner
Matthias Haas 17 10 Mehmet Ari
Hamit Sengül 18 11 Thomas Estermann
Ersatzbank
Sükrü Yagci 2 12 Andreas Haller
Seraphin Schober 3 13 Leonhard Kirchlechner
Camilo Hernandez 4 14 Lukas Friedelhuber
Dario Antunovic 9
Trainer
Christian Haas Brack Christian

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.