Arabischer Spitzenclub im Badria-Stadion

Wasserburg im besonderen Test: Highlight am Montagabend für die Fußball-Freunde

image_pdfimage_print

Nein, die Wasserburger Löwen sind nicht auf der Suche nach einem arabischen Investor. Das bleibt den Münchener Löwen vorbehalten. Dennoch erwartet man in Wasserburg am kommenden Montag um 18 Uhr hohen Besuch aus den Emiraten. Mit Al-Wahda Abu Dhabi gastiert ein arabischer Spitzenclub im Badria-Stadion.

Die Mannschaft des ehemaligen Bundesligaprofis Laurentiu Reghecampf (Energie Cottbus, Alemannia Aachen, Kaiserslautern) befindet sich derzeit in Österreich im Trainingslager. Da Al-Wahda ein Stadion mit Tribüne bevorzugt, wird nicht in der Altstadt, sondern im Badria gespielt.

Für die Innstädter kommt dieser Test gerade zur rechten Zeit, da sich eine weitere Möglichkeit bietet, die Mannschaft zu entwickeln.

Mit Balázs Dzsudzsák, der einst für 19 Millionen Euro zu Dinamo Moskau wechselte, und Denilson vom FC Arsenal haben die Gäste – wie für arabische Mannschaften üblich – ausländische Topspieler unter Vertrag.

jah

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.