Andrang beim Meggle-Sponsorentag

Im Badria: Gestern feierten die Basketball-Fans einen klaren Erfolg gegen Saarlouis

image_pdfimage_print

Soana Lucet (rechts) und Becca Tobin waren mit jeweils 16 Punkten die Topscorerinnen gestern für den TSV Wasserburg: Am Meggle-Sponsorentag der Basketball-Bundesliga war die Badria-Halle so voll wie schon lange nicht mehr! Hunderte von Fans fieberten bei dem spannenden Match zwischen dem TSV Wasserburg und dem Drittplatzierten aus Saarlouis mit. Am Ende stand ein verdienter, klarer 82:64 – Sieg für die Damen vom Inn auf der Anzeigetafel.

„Ich bin sehr zufrieden”, sagte Trainer Georg Eichler wenige Minuten nach dem Abpfiff. „Wir hatten das Spiel immer im Griff. Allerdings hat uns die Disziplin im Angriff gefehlt. Wenn wir unsere Systeme klar durchspielen, sind wir gut. Wenn jeder macht was er will, sind wir schlecht. Das müssen wir abstellen”, ergänzte Eichler.
Nach einem etwas wackligen Start, mit einer angeschlagenen Shey Peddy, setzten sich die Wasserburgerinnen im ersten Viertel schnell in Führung und lagen zur Viertelpause mit 24:20 vorn.

In diesem Abschnitt war es besonders Rebecca Tobin die zu überzeugen wusste und von den Spielerinnen aus Saarlouis nie unter Kontrolle gebracht werden konnte.
Im zweiten Viertel schalteten dann die ‘Königlichen’ um Trainer Hermann Paar einen Gang nach oben. Das hohe Tempo machte den Wasserburgerinnen teilweise zu schaffen und Saarlouis kam immer wieder zu einfachen Fastbreak-Punkten. Besonders die beiden Topspielerinnen Angela Tisdale und Sabine Nicole zeigten in diesem Abschnitt ihre persönliche Klasse. Zusammen kamen beide am Ende auf 37 Punkte und hielten ihre Mannschaft fast im Alleingang im Spiel.

Mit einem acht Punkte Vorsprung ging es in die Halbzeitpause.

Zurück aus der Kabine verstärkten die Wasserburgerinnen ihren Druck in der Verteidigung, kamen immer wieder zu einfachen Ballgewinnen und bauten ihren Vorsprung kontinuierlich aus. Als dann auch noch Rebecca Thoresen das letzte Viertel mit einem Drei-Punkte-Wurf einleitete, hielt es niemanden mehr auf den Plätzen und auch Trainer Georg Eichler riss die Arme in die Höhe.
Nach dem 82:64-Sieg gegen Saarlouis, steht nun eine weitere Trainingswoche auf dem Programm, bevor die Damen vom Inn am Sonntag im Heimspiel auf Halle treffen.

Es spielten: Deura (9 Punkte), Fikiel (5 Punkte), Fontaine (13 Punkte), Lucet (16 Punkte, 12 Rebounds), Peddy (10 Punkte, 8 Rebounds), Tarasava (9 Punkte), Thoresen (4 Punkte), Tobin (16 Punkte, 8 Rebounds), Worms.

Foto: Andi Brei

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.