Amerang verliert in den Schlussminuten

Bezirksliga-Absteiger kommt in der Kreisliga noch nicht so richtig in Schwung

image_pdfimage_print

6So richtig in die Gänge gekommen ist der Fußball-Bezirksliga-Absteiger Amerang noch nicht. Dabei hatte man zuletzt recht flott die Partie in Ostermünchen begonnen und bekam die Oberhand. Die Hausherren hatten ziemliches Verletzungspech: So musste auch noch Mano Bonke angeschlagen auf der Außenbahn ran. Auf der Ersatzbank nur noch Christian Dirscherl und Wasti Kendlinger, die bereits im Wiesnoutfit am Spielfeldrand zuschauten und kurzfristig in den Kader rutschten. Amerang war bis vor der Pause absolut spielbestimmend, vergab leider so manche Torchance …

Einen Glanzpunkt setzte auf SVO-Seite aber kurz vor dem Wechsel, Ostermünchens Torjäger Onur Kaya, der einen fulminanten Volleyschuss auspackte, aber am stark reagierenden neuen Ameranger Goalie Thomas Süßmeier (unserr Foto oben) scheiterte. Mit 0:0 ging es so in die Katakomben.

Wer nach der Halbzeit einen stürmischen SV Amerang erwartete sah sich aber getäuscht. Ostermünchen gab jetzt Gas. Die Ameranger Abwehr um Christian Voit aber kämpfte und hielt.

Bis knapp fünf Minuten vor Schluss!

Ein weiter Abschlag von Ostermünchens Keeper Schenk und eine gut getimte Kopfballvorlage von Silvio Havic, nahm Goalgetter Onur Kaya geschickt auf und überlupfte in seiner unnachahmlichen Art Amerangs Keeper. Es sah leicht abseitsverdächtig aus, aber Schiri Arthur Peteratzinger aus Geretsried deutete auf den Anstoßpunkt.

Und in dieser Ostermünchner Euphorie setzte Kaya noch einen drauf und markierte nach tollem Lochpass von Florian Schinzel den 2:0 Endstand zum Abpfiff!

bs

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.