Am Grab von Lorenz Grasberger

Große Anteilnahme bei Beerdigung in Edling - Hunderte von Trauergästen

image_pdfimage_print

Hunderte von Trauergästen, ein außergewöhnlich langer Trauerzug von der Kirche zum Gottesacker in Edling – bei der Beerdigung von Lorenz Grasberger war deutlich zu erkennen, wie sehr der „Lenz“ nicht nur seiner Familie und seinen Freunden, sondern auch im Stadtbild von Wasserburg fehlen wird. 22 Fahnenabordnungen und gleich alle drei Wasserburger Bürgermeister waren zur Trauerfeier für den 67-Jährigen, der nach kurzer, schwerer Krankheit vergangene Woche verstorben war, gekommen.

Unter den Trauergästen waren zudem zahlreiche Vereinsvorsitzende aus Stadt und Altlandkreis, Vertreter der Stadtverwaltung und des Stadtrates Wasserburg, seine ehemaligen Kollegen der Straßenmeisterei, Bezirksrat Sebastian Friesinger sowie die Wasserburger Stadtknechte, die in ihren Uniformen Lenz Grasberger das Geleit auf seinem letzten irdischen Weg gaben.

Den Trauergottesdienst zelebrierte Pfarrer Hippolyte Ibalayam, begleitet von alpenländischer Saitenmusik – so, wie es dem, Lenz sicher gefallen hätte. SC

Fotos: Carl-Heinz Hartmann

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ein Gedanke zu „Am Grab von Lorenz Grasberger

  1. Lieber Lenz. Ruhe in Frieden. Du warst für uns Wasserburger ein großes Glück, dass wir Dich hatten

    25

    0
    Antworten