Am Freitag: Wasserburg leuchtet wieder

Tolles Programm in der Altstadt - Auch heuer viele Neuerungen

image_pdfimage_print

„Wir haben uns wieder viele neue Attraktionen einfallen lassen und bieten unseren Besuchern auch heuer ein buntes und abwechslungsreiches Programm in der Altstadt.“ Moritz Hasselt und Urs Hasler von „Wasserburg leuchtet“, das heuer zum 15. Mal in der Altstadt über die Bühne geht, stecken derzeit zusammen mit ihrem Organisationsteam mitten in den Vorbereitungen auf kommenden Freitag. Ab 20 Uhr geht dann die Großveranstaltung, die alle Jahre tausende Besucher nach Wasserburg lockt, über die Bühne.

„Wir würden uns freuen, wenn heuer mal das Wetter wieder richtig gut mitspielen würde. Wir hatten jetzt vier eher verregnete Jahre, wird Zeit, das das mal wieder besser wird“, so Hasselt. Dennoch steht schon heute fest: „Wasserburg leuchtet“ findet auf jeden Fall statt. Und die Wetterprognosen für Freitag sind auch nicht ganz so übel. „Wir danken schon heute unseren Partnern, dem Autohaus Weinberger, der Brauerei Gut Forsting und der Volksbank Raiffeisenbank Rosenheim-Chiemsee sowie unseren zahlreichen Unterstützern und Helfern.“

Stolz sind Hasselt und Hasler auf die neue Hompage, die unter www.wasserburg-leuchtet.de alles Wichtige präsentiert, was man zu der Traditionsveranstaltung wissen muss. Hier einige Highlights:

Am so genannten Kerneck (Herrengasse/Salzsenderzeile) wird die Bad Endorfer Showtanzgruppe „Hurricanes“ ihre Interpretation des Themas „Emotionen“ auf die Bühne bringen. Mit Show, Tanz, Mimik, Akrobatik und spektakulären Hebe- und Wurffiguren haben die „Hurricanes“ das Publikum bereits in unzähligen Auftritten begeistert. Zu sehen ist die Show stündlich ab 20 Uhr. Natürlich gibt es auch dieses Jahr wieder kühle Getränke an der Bar!

In der Herrengasse ist die Rosenheimer Band „Brothers“ live zu hören. Ein Acoustic-Folk- und Pop-Trio, bestehend aus den Brüdern Manu (25) & Mario (22) Jackl und Chris Stief (22). Eine Mischung aus Ed Sheeran und Mumford&Sons.

Und hier die weiteren Höhepunkte:

Hofstatt 
Handgemalte, farbintensive Projektionen von Evi Wackerle und Anette Rosin verwandeln die Häuserzeile. Diesmal wird der ganze Platz in abwechslungsreiche Chill-out Musik getaucht. Verschiedene Essen- und Getränke-Stände versorgen die Besucher mit allerlei Köstlichkeiten.

Salzsenderzeile
Mappingclips von Gerhard Höberth an den Hauswänden. Bewegte Lichtinstallationen von Stefan Jenn Klaus Hübner zeigt die leuchtenden POI-Bälle. Eine wahre Farbexplosion für das Auge. verschiedene Essen- und Getränke-Stände versorgen die Besucher mit allerlei Köstlichkeiten

Färbergasse
Lasershow, Mappingclips von Gerhard Höberth, Feuertonnen von Fritz Schierl
Fahrrad und Metallkunst Magischer Brunnen von Simon Klaff, Liegestühle zum Chillen,
Leuchtobjekte von Richard Wenzl, Schattenwerfende Schwebeteilchen von Roberto Klein.

Herrengasse
Bad Endorfer Showtanzgruppe „Hurricanes“, ab 20 Uhr jeweils stündlich. Die Band Brothers spielt am Frauenplatz. Bewegte Lichtinstallationen von Stefan Jenn
Lichtskulptur von Illuminist. Das Museum Wasserburg in der Herrengasse (im Festbereich), hat von 18 bis 23 Uhr geöffnet, verschiedene Essen- und Getränke-Stände versorgen die Besucher mit allerlei Köstlichkeiten

Ledererzeile

Openair-Kino mitten in der Altstadt. Ausgewählte Kurzfilme ab 20 und 22 Uhr, Lichtobjekte säumen die Straße, Bewegte Intallationen von Stefan Jenn, verschiedene Essen- und Getränke-Stände versorgen die Besucher mit allerlei Köstlichkeiten.
Auf dem ganzen Festgelände
Einzigartige Spezialprojektoren, die bewegte Gobos in extremer Intensität projizieren können, füllen verschiedene  Hausfassaden. Kulinarische Schmankerl – von der Bratwurst bis zum Crêpe, vom Bier bis zum Cocktail und selbstverständlich viele alkoholfreie Getränke gibt es im gesamten Festbereich. Das Brucktor wird mit farbintensiven handgemalten Projektionen verwandelt.

Der Eintritt kostet acht Euro an der Abendkasse. Vorverkauf bei InnTime Uhren, Schmuck für sechs Euro. Zudem in allen Filialen der Volksbank Raiffeisenbank Rosenheim-Chiemsee. Hier hat man als Besitzer der „Goldene Bankkarte“ einen Vorteilspreis von fünf Euro.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.