Am Feiertag wieder Unwetter möglich

Morgen heißester Tag der Woche - Abends kann's dann aber mächtig krachen

„Am morgigen Feiertag erwarten wir den heißesten Tag der aktuellen Woche. Die Höchstwerte erreichen am Donnerstagnachmittag im Westen und Südwesten 30 bis 33 Grad. Da kommt man wieder mächtig ins Schwitzen. Praktischerweise können viele Menschen diesen Hitzetag im Freibad oder am Badesee verbringen, denn der Donnerstag ist regional ein Feiertag. Viele von uns nutzen diesen auch für ein verlängertes Wochenende“, so Diplom-Meteorologe Dominik Jung vom Wetterportal wetter.net.

„Man sollte ab morgen Nachmittag allerdings den Himmel im Auge behalten, denn es bilden sich lokal wieder kräftige Gewitter. Dabei kann es auch wieder zu Unwettern mit Starkregen, Sturmböen und Hagel kommen. Davon wird besonders der Westen und Südwesten betroffen sein, wenn nach der Hitze die Kaltfront aufzieht. Passen Sie also auf sich auf.“

Grafik oben: In den rot markierten Gebieten ist morgen Nachmittag die Gefahr für Gewitter und Unwetter am größten, dort sollte man den Himmel im Auge behalten, www.wetterdata.de

Nach Osten hin gibt es morgen meist einen ruhigen Sommertag, erst abends und in der Nacht zum Freitag kann es dann dort lokal kräftig gewittern. Nach einem etwas kühleren Freitag und Samstag wird es dann ab Sonntag besonders im Süden und Südwesten wieder wärmer, lokal auch über 30 Grad.

Generell wird es in den nächsten Tagen meist so sein, dass es im Süden immer deutlich wärmer als im Norden ist. Der Süden profitiert dabei immer wieder von heißer Luft aus dem Mittelmeerraum. In ganz Spanien und Portugal herrscht eine ausgeprägte Hitzewelle wie auch die nachfolgende Wettervorschau für Madrid eindrucksvoll zeigt.

Die Wettervorhersage für die kommenden Tage in Deutschland:

Donnerstag (Fronleichnam): 25 bis 33 Grad, erst sehr sonnig, später aus Westen Gewitter, regional Unwetter, die abends und nachts auch den Osten erreichen.

Freitag: 17 bis 24 Grad, kühler, Sonne und Wolken im Wechsel, im Norden Schauer, sonst trocken

Samstag: 18 bis 24 Grad, freundlich und trocken im Süden, nach Norden mehr Wolken und einzelne Schauer

Sonntag: 20 bis 28 Grad, vielfach freundlich und trocken, ein schöner Sommertag

Montag: 24 bis 32 Grad, im Norden Schauer, im Süden heißes Badewetter

Dienstag: 19 bis 32 Grad, im Süden weiterhin schönes Sommerwetter, nach Norden mehr Wolken, aber auch dort meist trocken

Mittwoch: 17 bis 30 Grad, Mix aus Sonne und Wolken, im Süden warm bis heiß, Richtung Küste deutlich kühler

Donnerstag: 18 bis 28 Grad, oftmals freundlich und trocken

Freitag: 20 bis 30 Grad, Sonne und Wolken im Wechsel, nachmittags lokal Gewitter

Die Werte um oder knapp unter 20 Grad werden meist im Norden erreicht.

Die Temperaturen um 30 Grad oder mehr gibt es dagegen im Süden und Südwesten.

Was allerdings in den kommenden Tagen weiterhin ausbleibt, das ist ergiebiger Landregen.

Zwar gibt es immer wieder Gewitter und Schauer, aber das ist meist nur der Tropfen auf den heißen Stein. Die Landwirtschaft und die Natur würde sich über kräftigen Dauerregen freuen, denn vielfach ist es extrem trocken. Die Flusspegel sind bereits oft unter die Durchschnittswerte gesunken. Der Winter und der Frühjahr waren regional bereits viel zu trocken. Langsam ist es an der Zeit für deutlich mehr flächendeckenden Landregen, so der Wettexperte.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.