Albachingerin Franzi Preuß im Rennen!

DSV benennt Aufgebot für Biathlon-Weltcup in Östersund

image_pdfimage_print

franziAlbaching/Haag – Nach den Trainings in Norwegen (wir berichteten) hat der Deutsche Skiverband sein Aufgebot für den Biathlon Weltcup im schwedischen Östersund bekannt gegeben. Bei den Damen tritt Franzi Preuß mit an! Als Jüngste. Zusammen mit Miriam Gössner, Andrea Henkel und Evi Sachenbacher-Stehle. Die Albachingerin startet für den Skiclub Haag. Bei den Deutschen Meisterschaften zuletzt in Langdorf und Ruhpolding errang sie im September wie berichtet jeweils den Titel in der Verfolgung, im Einzel und im Massenstart.

Bundestrainer Uwe Müssiggang: „Den Auftakt am Sonntag hatten wir uns natürlich schon ein wenig anders vorgestellt. Bei den Testrennen in Sjusjoen hatte Andrea ja bereits bewiesen, dass es auch anders geht. Die einzige positive Erkenntnis, die wir aus der Mixedstaffel mitnehmen können, ist, dass die Herren läuferisch mit dabei waren. Ansonsten ging der Schuss im wahrsten Sinne nach hinten los. So viele Fehler am Schießstand sollten uns bei den ersten Einzelrennen hoffentlich nicht mehr passieren. Dann bin ich auch zuversichtlich, dass wir mit guten Ergebnissen in den Weltcup-Winter starten können.

Nach dem krankheitsbedingten Ausfall von Simon Schempp haben wir mit Daniel Böhm und Christoph Stephan zwei Herren für Östersund nachnominiert. Bei den Damen werden wir wie geplant mit den sechs Damen an den Start gehen, die auch schon in Sjusjoen beim Abschlusslehrgang mit dabei waren. Ob Miriam Gössner allerdings schon das Einzelrennen bestreitet, werden wir kurzfristig vor Ort entscheiden. Beim Sprint und im Verfolger sollte sie aber aller Voraussicht nach dann mit dabei sein. Wunderdinge werden wir aber ganz sicher keine erwarten. Es ist eh schon ein kleines Wunder, wie sie sich seit ihrem schweren Unfall zurückgekämpft hat.“

Der Saison-Auftakt ist ja immer auch eine erste Standortbestimmung. In diesem Jahr zählt ganz klar Olympia. Man hat schließlich nur alle vier Jahre die Chance, eine Olympiamedaille zu gewinnen. Das ist das Ziel und dafür habe ich in der Vorbereitung sehr hart trainiert. Doch die hohen Erwartungen, die von außen an das DSV-Team gestellt werden, sind immer schwerer zu erfüllen. Viele Nationen haben aufgeschlossen und die Leistungsdichte ist besonders bei den Männern sehr hoch geworden. Heute laufen sehr viel mehr Athleten um die Podestplätze mit als es noch vor einigen Jahren der Fall war. Das werden wir sicher auch bei den ersten Weltcup-Rennen sehen.“ Quelle: DSV

Für die Einzel-, Sprint- und Verfolgungsrennen in Östersund hat Bundestrainer Uwe Müssiggang die folgenden Athletinnen und Athleten nominiert:

Herren

– Andreas Birnbacher (SC Schleching)

– Daniel Böhm (SC Buntenbock)

– Florian Graf (WSV Eppenschlag)

– Erik Lesser (SC Eintracht Frakenhain)

– Arnd Peiffer (WSV Clausthal Zellerfeld)

– Christoph Stephan (WSV Oberhof 05)

 

Damen

– Laura Dahlmeier (SC Partenkirchen)

– Miriam Gössner (SC Garmisch)

– Andrea Henkel (SV Großbreitenbach)

– Franziska Hildebrand (WSV Clausthal-Zellerfeld)

– Evi Sachenbacher-Stehle (WSV Reit im Winkl)

Franziska Preuß (SC Haag)

 

Foto: Franziska mit ihrer Mutter Elisabeth …

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.