AK 68 präsentiert: Große Kunstausstellung 2013

Werke im Rathaus und in der Galerie im Ganserhaus zu sehen

image_pdfimage_print

gka_13_querWasserburg –  Am Samstag,  27. Juli,  öffnet die Große Kunstausstellung 2013 im Rathaus und in der Galerie im Ganserhaus in Wasserburg ihre Tore. Die Jahresausstellung des Arbeitskreises 68 zählt zu den kulturellen Höhepunkten in der Innstadt. 177 Kunstschaffende aus ganz Deutschland und seinen europäischen Nachbarstaaten Belgien, Österreich, Ungarn und der Föderation Bosnien und Herzegowina haben sich mit 362 Werken an der ausgeschriebenen Einreichung beteiligt.

Nach sorgfältiger Prüfung wurden von der Jury der Wasserburger Künstlergemeinschaft 118 Arbeiten ausgesucht. Malerei und Grafik, Plastiken und Skulpturen, Fotografien und Keramiken zeigen ein breites Spektrum unterschiedlichster Stilrichtungen und Techniken der Bildenden Kunst. Aktuell zeichnet sich ein Trend zur Fotokunst ab. Insgesamt präsentiert der Arbeitskreis 68 auch im 45. Jahr seines Bestehens Gegenwartskunst in ihrer großartigen Vielfalt.

Rund 60 Prozent der ausgewählten Werke wurden von Frauen eingereicht. Neben den etablierten Künstlerinnen und Künstlern ist auch der künstlerische Nachwuchs wieder sehr gut vertreten. Ein hochwertiger Ausstellungskatalog gibt einen Überblick über alle beteiligten Kunstschaffenden und deren Arbeiten. Die Große Kunstausstellung 2013 setzt mit ihrem stimmungsvollen Präsentationsrahmen eine lange Tradition fort. Das historische Ambiente im Rathaussaal bietet eine kontrastreiche Spannung beim Betrachten moderner Kunst.

Auch die Galerie im Ganserhaus beweist mit ihren Ausstellungsflächen seit vielen Jahren, wie sich Baukunst der Renaissance und Bildende Kunst der Gegenwart stimmig miteinander ergänzen können. Die Klangkünstlerin Limpe Fuchs und der Flötist und Saxophonist Michael Ross werden die Vernissage zur Großen Kunstausstellung im Rathaussaal musikalisch mit Lithophon und Querflöte begleiten. Es sprechen zur Eröffnung im Rathaussaal am Samstag, 27. Juli, um 17 Uhr Michael Kölbl, Erster Bürgermeister der Stadt Wasserburg und Dr. Markus Brezina, Erster Vorsitzender des AK 68.

Ausstellungsdauer 28. Juli bis 25. August, täglich von 10 bis 18 Uhr. (WJ)

Foto: „Tschaikowsky-Maschine“, für den Arbeitskreis 68 kinetische Skulptur von Charly-Ann Cobdak. Foto: Janeczka

tschaikowski_1

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.