Achtbare Erfolge für Wasserburger

Beim 17. Jugendturnier der Schachfreunde Deisenhofen mit von der Partie

image_pdfimage_print

Close up of chess game with figuresAm gestrigen Palmsonntag wurde das 17. offene Jugendturnier der Schachfreunde Deisenhofen ausgetragen. Nahezu die gesamte jugendliche Schachelite Münchens und des Umlands war dabei. Auch zwei Teilnehmer des SK Wasserburg wagten sich in die Arena. Insgesamt kämpften 155 Kinder und Jugendliche.

Die Turnierbedingungen in der Kyberg-Halle in Oberhaching waren ausgezeichnet. Dank zahlreicher Helfer der Schachfreunde Deisenhofen wurden die sieben Runden Schnellschach reibungslos abgewickelt.

Rudi Kobl vom SK Wasserburg spielte erwartungsgemäß gut mit. Die starke Münchner Konkurrenz ließ ihm aber keine Chance auf einen Pokalplatz. In seiner Altersgruppe U16 siegte Noam Bergauz (Schachklub München Südost) mit 6 ½ Punkten vor Nikolai von Schlippe 6 und Arshak Ovsepyan 5 ½ (beide SK Gräfelfing). Zehnter Platz unter 18 Teilnehmern in dieser Gruppe für den Wasserburger Jugendmeister mit 3 ½ Punkten.

Der zweite Wasserburger Jona Baumgartner errang 2 Punkte in der U12 und musste sich mit dem 28. Platz begnügen (31 Teilnehmer). Die beiden ersten Plätze in der U12 belegten Benedikt Huber und Igal Berguaz, beide vom Schachklub München Südost mit je 6 Zählern. Keine(r) fuhr jedoch leer nach Hause: Alle Teilnehmer(innen) wurden für ihre Hirnakrobatik mit Medaillen und Urkunden belohnt.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.