Abenteuer Kreisklasse in vollem Gang …

Dass einem schwindlig werden könnte: Viele Tore, viele Überraschungen

image_pdfimage_print

OLYMPUS DIGITAL CAMERAKreisklassen-Tohuwabohu an diesem Wochenende, dass einem schwindlig werden könnte: Den Auftakt machte Emmering mit einem 6:1 über die Zweite von Kolbermoor. Dann war Forsting einem 2:2 in Tacherting nahe und verliert noch 1:4 in der 90. und 90. plus vierten Spielminute. Einschließlich gelb-rot für Thommy Mayer. Vogtareuth zaubert ganz überraschend und fertigt Rott mit 5:0 ab – und Haag schafft dagegen ohne die starken Shabani-Brüder daheim nur ein 2:2-Remis gegen Großkaro. Als Krönung dann heute zudem noch ein Derby in Eiselfing gegen den SV Ramerberg, dass völlig unter das Kapitel Abenteuer Fußball fällt …

… zumindest für den SV Ramerberg, bei dem sich Eiselfing für den ersten Tabellenplatz bedanken durfte. Pechvogel Chris Lerch nämlich sicherte per Eigentor vor über 200 Zuschauern! den Drei-Punkte-Erfolg für die Hausherren in der 82. Minute ab.

Aber der Reihe nach. Erst sah es für Eiselfing so aus, als könnten sie an die Euphorie vom ersten Spieltag gleich mal anknüpfen. Stefan Schuster brachte sein Team nach einer Viertelstunde schon 1:0 in Führung. Aufregung dann zum Halbzeitpfiff. Direkt Rot für Ramerbergs Alex Zosseder und Hannes Dirnecker versenkte den fälligen Strafstoß. 2:0 für Eiselfing.

Aber Jesse Kleiner weiß, wie man seinen Mannen in der Kabine und überhaupt Mut zuspricht. Da geht noch was, auch mit nur zehn Mann und auch nachwievor ohne Spielgestalter und Vollstrecker Jojo Graf, der schmerzlich vermisst wird. Kampfstark machte der SVR einfach weiter und Eiselfing das Leben schwer. Zum eingewechselten Joker wurde Michi Fußstetter. In Unterzahl schaffte der Youngster zwei Tore. Zum Ausgleich!

Aber genau so ist nun mal Fußball: Eigentlich dem Siegtreffer nahe, das Spiel noch mal komplett gedreht, genau dann fällt ausgerechnet ein bitteres Eigentor der Ramerberger und somit der 3:2-Endstand für den jetzigen Tabellenführer TSV Eiselfing.

So spielten die Teams heute im Derby (links Eiselfing – rechts Ramerberg – Quelle bfv)

Mathias Muehlbauer 1 1 Matthäus Artemiak
Thomas Inninger 2 2 Christian Lerch
Florian Wagner 3 3 Maximilian Konrad
Nicolas Wiemer 5 4 Johannes Zoßeder
Stefan Wagner 6 5 Alex Zosseder
Florian Dirnecker 7 6 Andreas Niggl
Christian Krieger 8 7 Moritz Moell
Nikolaus Mueller 9 8 Benedikt Hölzle
Johannes Dirnecker 10 9 Nikolai Burgart
Markus Huber 11 10 Thomas Kindlein
Stefan Schuster 15 11 Michael Wagner
Ersatzbank
Konrad Seidinger 22 22 Andreas Eberharter
Thomas Wagner 4 12 Seraphin Reich
Andreas Mueller 12 13 Michael Fußstetter
Christian Mueller 14 14 Bastian Moell
Markus Pauker 16 15 Christian Struß
Trainer
Kölbl Thomas   Jesse Kleiner

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.