Ab der Pause nur noch zehn Edlinger

Fußball-Kreisliga: Benjamin Michel sieht früh gelb und rot beim 1:4 in Endorf

image_pdfimage_print

Hala Ungewohnter Kunstrasen und ab der Halbzeit nur noch zu Zehnt: Die Kreisliga-Partie beim TSV Bad Endorf war für Edling eher zum Abhaken. Schnell war spürbar, Endorf brauchte dringend Punkte gegen den Abstieg. Auf Grund der engen Platzverhältnisse fiel es beiden Teams von Anfang an schwer, mit gutem Kombinationsfussball zu überzeugen. Die Zenga-Elf aus Edling versuchte trotzdem, das Spiel an sich zu reißen, schaffte es allerdings erst mal nicht, gefährlich vor dem Tor aufzutauchen. Ganz anders das Team aus Endorf, das mit der ersten Chance auch gleich in Führung ging …

Foto: Renate Drax

Einen langen Einwurf verlängerte Andi Garhammer auf den zweiten Pfosten, wo Artur Justus zum 1:0 traf. Edling fand jedoch prompt eine Antwort auf das Gegentor, so dass Youngster Philipp Bacher nach einem schönen Pass in der 21. Minute von Claudio Hala (unser Foto) zum Ausgleich verwandeln konnte. Edlings 19-jähriger Torschütze hatte kurze Zeit später die Möglichkeit, das Spiel zu drehen, verfehlte das Tor jedoch nur knapp.

Endorf konzentrierte sich derweil aufs Kontern. Was Edlings Verteidiger Benjamin Michel zu einem taktischen Foul veranlasste, dafür die zweite gelbe Karte sah und schon zum Duschen gehen ‚durfte‘. Da waren erst gut 40 Minuten gespielt …

Für die dezimierte Edlinger Mannschaft hieß es nun eine ganze Halbzeit in Unterzahl zu bestreiten. Dieses Unterfangen wurde in der 48. Minute nochmal erschwert, da das Team aus Endorf durch Andi Garhammer wieder in Führung ging. Der Endorfer Spielmacher konnte auf Höhe des Elfmeterpunkts gekonnt in die linke Ecke abschließen. 2:1 für Endorf.

Das Spiel fand daraufhin größtenteils im Mittelfeld statt – Edling kämpfte mit zehn Mann und fand so kaum noch Chancen, gefährlich vor dem gegnerischen Tor zu agieren. Das Team aus Endorf versuchte seinerseits aus einer kompakten Defensive heraus mit gefährlichen Kontern Nadelstiche zu setzen. Dies gelang in der Mitte der zweiten Halbzeit mehrmals, allerdings konnte der Edlinger Torwart Manu Küspert mit einigen Glanzparaden das Spiel weiter offen halten.

In der 83. Minute war jedoch dann auch der Edlinger Schlussmann machtlos, als Andi Garhammer mit seinem zweiten Treffer das Spiel bereits entschied. Ein weiterer Konter in der Nachspielzeit –  93. Minute – sorgte für das 4:1 durch Maxi Danzer und beendete dadurch endgültig die Siegesserie des DJK SV Edling.

Quelle: DJK SV Edling

So haben sie gespielt:

links Endorf – rechts Edling

Quelle bfv

Johann Eder 1 1 Manuel Kuespert
Martin Stowasser 2 2 Claudio Hala
Stefan Ganserer 3 3 Benjamin Michel
Dominik Huber 4 5 Niki Putner
Yannick Kaiser 5 6 Philipp Bacher
Andreas Reichl 6 9 Freddy Schramme
Maximilian Danzer 7 10 Lukas Fuchs
Christoph Ganserer 8 12 Christoph Schex
Tobias Aicher 9 14 Martin Haeuslmann
Andreas Garhammer 10 15 Thomas Denkschmid
Artur Justus 11 18 Benedikt Schwaiger
Ersatzbank
Christoph Eisenhofer 12 21 Philipp Wedershoven
Manuel Boehm 13 4 Robert Plischke
Sabedin Wokrri 14 7 Toni Prietz
Oliver Kunz 15 11 Daniel Walther
19 Bastian Baumann
Trainer
Oliver Kunz Jürgen Zentgraf

 

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.