6000 Schlaganfall-Patienten in 19 Kliniken

Neurologische Klinik des kbo-Inn-Salzach-Klinikums ins TEMPiS-Netzwerk aufgenommen

image_pdfimage_print

Das Inn-Salzach-Klinikum Wasserburg ist jetzt im TEMPiS-Netzwerk. Das ist ein Telemedizinisches-Projekt zur integrierten Schlaganfallversorgung in der Region Süd-Ost Bayern. Im TEMPiS-Netzwerk werden jedes Jahr über 6000 Schlaganfallpatienten in 19 regionalen Kliniken in Süd-Ost-Bayern behandelt. Kompetente Unterstützung erhalten die Ärzte vor Ort dabei durch Spezialisten aus den Schlaganfallzentren im Krankenhaus München Harlaching und der Universitätsklinik in Regensburg rund um die Uhr.

Schwerpunkt ist die Telemedizinischen Beratung mit der Möglichkeit einer Untersuchung per Videokonferenz und dem Transfer von Computertomographiebildern innerhalb weniger Sekunden ins Schlaganfallzentrum. Darüber hinaus besteht auch eine kontinuierliche Fortbildung und Qualitätssicherung für alle teilnehmenden Kliniken.

Bereits bisher erfolgte eine hervorragende Schlaganfallversorgung im nördlichen Landkreis Rosenheim und den angrenzenden Nachbarlandkreisen durch die Neurologische Klinik des kbo-Inn-Salzach-Klinikums in Wasserburg am Inn mit circa 300 Patienten pro Jahr. Um auch zukünftig eine optimale Schlaganfallversorgung seiner Patienten zu gewährleisten, hat die Neurologische Klinik unter Leitung des Chefarztes PD Dr. med. Thorleif Etgen im April 2016 einen Antrag auf Aufnahme in das TEMPiS-Netzwerk gestellt. Dieser Tage hat sich der Krankenhausplanungsausschuss des Bayrischen Staatsministeriums für Gesundheit und Pflege für die Aufnahme des kbo-Inn-Salzach-Klinikums als Kooperationsklinik im TEMPiS-Netzwerk  ausgesprochen. „Mit diesem Beitritt wird durch eine noch engere Kooperation die Versorgung unserer Schlaganfallpatienten weiter verbessert“, berichtet erfreut PD Dr. med. Thorleif Etgen.

 

Foto oben, von links: Geschäftsführer Dr. Theodor Danzl, Chefarzt PD Dr. Thorleif Etgen und der Ärztliche Direktor Prof. Dr. Peter Zwanzger freuen sich über die Aufnahme im TEMPiS-Netzwerk.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.