455 Mitglieder bei Albachinger Kickern

Positive Bilanz bei Jahreshauptversammlung der SVA-Abteilung Fußball

image_pdfimage_print

sv albaching_kAlbaching – Bei der Jahreshauptversammlung der Abteilung Fußball des Sportvereins Albaching standen neben dem Jahresrückblick, dem Kassenbericht und einer kleinen Vorschau auch Ehrungen auf dem Programm. Insgesamt acht Spieler wurden für ihre zahlreichen Einsätze bei den Fußball-Herren-Teams geehrt. Sie bekamen jeweils eine Urkunde und einen Blumenstrauß überreicht.

Schriftführer Manuel Krebs führte bei der Hauptversammlung der Abteilung Fußball des SVA durch die einstündige Tagesordnung. Begonnen wurde dabei mit dem Bericht des Abteilungsleiters Alfred Trautbeck, der auch den Rückblick der beiden Seniorenteams vortrug. Sein Dank galt hierbei allen Trainern und Betreuern, den SVA-Schiedsrichtern, allen Helfern bei Veranstaltungen und Arbeitseinsätzen, den Spielern und Spielerfrauen, den Trikot-Sponsoren, der SVA-Fahnenabordnung, der Gemeinde Albaching, allen Werbepartnern, sowie dem Förderverein des SV Albaching und dem Nasenbach-Verein.

Als Höhepunkte im Jahr 2014 nannte Trautbeck unter anderem die beiden Aufstiegsspiele mit der SVA-Ersten, den Gemeindepokal Mitte Juni, das WM-Zelt mit „Public Viewing“ und dem Titelgewinn der Deutschen Fußball-Nationalmannschaft, den Burkhardt-Cup im Jugendbereich, sowie die fünfte Final-Teilnahme in Folge beim Grafschaftsturnier.

Dabei zollte Trautbeck besonders dem Team der 1. Mannschaft samt Trainer Günther Greißl Respekt für eine großartige Vorrunde in dieser Saison, die trotz der bitteren Niederlagen in der Meisterschaft und den Relegations-Aufstiegsspielen zum Ende der letzten Saison in 2015 auf eine erneute Relegations-Teilnahme hoffen lässt. „Heuer sind wir dran“, so Trautbeck abschließend.

Im Jahr 2014 machte übrigens Matthias Bareuther die meisten Spiele für den SVA, nämlich 36. Er schoss dabei sage und schreibe 53 Tore. Patrick Kainz erreichte im letzten Jahr 35 Spiele und 16 Tore, gefolgt von Christian Bareuther mit 34 Partien und 11 Treffern.

In der Vorschau auf 2015 erwähnte der Fußball-Abteilungsleiter unter anderem noch das mittlerweile 10. Steckerlfischessen am Karfreitag am Sportheim, eine neue Version des Gemeindepokals (welcher für den 28. Juni angesetzt ist), sowie verschiedene geplante Arbeitseinsätze am Sportplatz.

Claudia Mayer berichtete anschließend aus der Unterabteilung Volleyball. „Jeder ist herzlich willkommen, bei uns mitzumachen!“, so Mayer. Das Training findet immer mittwochs ab 20 Uhr in der Alpicha-Halle, ab Mai wieder draußen am Sportplatz, statt.

Über die Albachinger Juniorenmannschaften referierte Jugendleiter Ludwig Ringlstetter. Insgesamt 14 Betreuer stehen dabei derzeit von der G- bis zur A-Jugend zur Verfügung. Von der C- bis zur A-Jugend bilden die Albachinger Teams jeweils eine Spielgemeinschaft mit dem benachbarten SV Forsting. Thomas Schuhbauer, dortiger Jugendleiter, war dementsprechend zu Gast bei der Versammlung der Albachinger Fußballer.

Besonders freute sich Ringlstetter über die im letzten Jahr durchgeführten Turniere, welche einen wunderbaren Zulauf erfahren. Des Weiteren berichtete er über die Einführung der sogenannten „Fair-Play-Liga“ bei der F-Jugend, welche laut Ringlstetter trotz anfänglicher Proteste prima funktioniert, und welche von Seiten des Bayerischen Fußballverbandes auch auf die E-Jugend ausgeweitet werden soll. In der „Fair-Play-Liga“ werden bei den Partien unter anderem keine Punkte vergeben, es gibt keinen offiziellen Schiedsrichter und die anwesenden Eltern müssen bis zu zehn Meter hinter der Auslinie stehen.

Zum Kassenbuch der SVA-Fußballer berichtete Kassier Christian Fleidl, dass bei einem „absoluten Rekordjahr 2014“ mit Kontobewegungen von erstmals über 200.000 Euro (!) und trotz vieler Investitionen ein Gewinn von gut 1.250 Euro erwirtschaftet werden konnte. „Und das, obwohl fast alle Veranstaltungen des letzten Jahres sowie die Abrechnung der Bandenwerbung über den SVA-Förderverein liefen“, ergänzte Fleidl stolz. Die Kassenprüfer Georg Stürzl und Johannes Wimmer konnten alles ausnahmslos bestätigen und somit war die einstimmige Entlastung des Kassiers sowie der gesamten Vorstandschaft der SVA-Abteilung Fußball für das Kassenjahr 2014 nur noch Formsache.

Zum Schluss der kurzweiligen Versammlung – in diesem Jahr standen keine Wahlen auf dem Programm – ehrten Abteilungsleiter Alfred Trautbeck und sein Stellvertreter Daniel Neumann noch acht Spieler für deren Jubiläums-Einsätze bei den Fußball-Herren-Teams (siehe Foto und Bildtext).

Besonders auffallend dabei: Mit Stürmer Matthias Bareuther wurde ein Spieler für die 250. Partie für den SVA geehrt (mittlerweile hat er bereits 265 Spiele auf dem Buckel), der mit derzeit 301 Toren der einzige Kicker in diesem Bereich in Albaching ist, welcher mehr Tore als Spiele nachzuweisen hat. Seine Trefferquote liegt bei in dieser Klasse sensationellen 1,14 Treffer pro Spiel!

 

Ehrungen bei den Fußball-Herren-Teams (Foto: Günter Ganslmeier, von links): 350 Spiele: Thomas Gäch – 400 Spiele: Gerhard Mittermaier – 250 Spiele: Matthias Bareuther – 400 Spiele: Christian Hinterberger – 250 Spiele: Martin Ziel – 300 Spiele: Karl Seidinger – nicht auf dem Bild: 300 Spiele: Andreas Heinz – nicht auf dem Bild: 450 Spiele: Thomas Hinterberger.

Mitgliederstand SVA-Abt. Fußball:

·        236        Erwachsene Passiv

·          52        Erwachsene Aktiv

·        106        Jugendliche

·          18        Kinderturner

·          18        Volleyballer

·          25        Zumba-Teilnehmer

=     455        Mitglieder gesamt           (435 Mitglieder 2014, d.h. + 20 Mitglieder in einem Jahr)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.