32-jähriger Österreicher tritt zu

Körperverletzung auf dem Herbstfest in Rosenheim: Wachmann muss ins Krankenhaus

image_pdfimage_print

Zu einem massiven Körperverletzungsdelikt kam es am Samstagabend gegen 20.40 Uhr auf dem Rosenheimer Herbstfest. Zwei Mitarbeiter des Sicherheitsdienstes wurden derart attackiert, dass einer von ihnen sogar zur Behandlung ins Klinikum Rosenheim gebracht werden musste. Der 32-jährige Täter kam nach weiteren Widerstandshandlungen in Sicherheitsgewahrsam.

Auslöser für die Auseinandersetzung war, dass einem 32-jährigen Österreicher wegen Überfüllung der Zutritt zu einem Getränkeausschank verwehrt wurde. Der Mann zeigte sich gegenüber dem Sicherheitsdienst derart aggressiv, dass er plötzlich einem Mitarbeiter ins Gesicht schlug und einem weiteren brutal in den Bauch trat.

Bei Eintreffen der Wiesnwache wehrte sich der Täter weiter und leistete erheblichen Widerstand. Der Österreicher wurde im Anschluss an die polizeilichen Maßnahmen in Sicherheitsgewahrsam genommen. Aufgrund des Bauchtrittes musste sich der verletzte Security zur Behandlung ins Klinikum Rosenheim begeben.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.