100.000 Euro für Wasserburg

Landesstiftung unterstützt Bau eines Zentraldepots fürs städtische Museum

Seit Jahren wird das Thema in Wasserburg heiß diskutiert – das geplante Zentraldepot für das städtische Museum. Am heutigen Donnerstag bewilligte die Bayerischen Landesstiftung einen Zuschuss in Höhe von 100.000 Euro. Darüber informierte Landtagsabgeordnete Otto Lederer unsere Redaktion aktuell. „Die Stadt Wasserburg hat mit ihrer jahrhundertealten Geschichte jede Menge interessante Kulturgüter zu bieten. Die Entscheidung der Bayerischen Landesstiftung, den Bau des Zentraldepots zu fördern, war das einzig Richtige“, freut sich Lederer …

Warum ein Zentraldepots in seinen Augen notwendig ist:

„Das Zentraldepot soll sämtliche Museumsstücke der Inn-Stadt Wasserburg zusammenführen. Bislang sind die kulturell und künstlerisch wertvollen Exponate auf verschiedene Depots im gesamten Stadtbereich verteilt. Zudem ist das städtische Museum in der Herrengasse stark sanierungsbedürftig. Ein neues, zentrales Depot soll alle Werke vereinen und die Exponate des Museums während der Sanierungsarbeiten aufnehmen. Insgesamt belaufen sich die Kosten für das geplante Zentraldepot auf rund drei Millionen Euro.“

Zur Bayerischen Landesstiftung:

Die Bayerische Landesstiftung ist eine Stiftung öffentlichen Rechts und unterstützt im kulturellen und sozialen Bereich vor allem bauliche Maßnahmen finanziell.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.