Von Kipper-Wand am Kopf verletzt

Mann (43) hatte auf Parkplatz hinter Lkw vorbeigehen wollen

image_pdfimage_print

BlaulichtKirchdorf/Furth – Eine Verletzung am Kopf zog sich am gestrigen Dienstag ein 43-jähriger Obertaufkirchener zu, der auf einem Parkplatz am Salzstadel bei Furth hinter einem ebenfalls dort stehenden Lkw-Kipper vorbeigehen wollte. So die Polizei am heutigen Spätnachmittag. Genau zu diesem Zeitpunkt wollte der Fahrer des Kippers die rückwärtige Bordwand öffnen, um die auf der Ladefläche befindliche Ladung besser zu sichern. Der genau in dem Moment hinten vorbeigehende Mann wurde von der nach unten kippenden Bordwand am Kopf getroffen und zu Boden geworfen …

Er erlitt eine Platzwunde an der Stirn und begab sich selbst in ärztliche Behandlung.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.