Verirrte Silvesterraketen, Streit, Schlägereien

Polizeipräsidium meldet fast 500 Notrufe - Zum Glück keine schweren Verletzungen

image_pdfimage_print

Edling3Knapp 500 Notrufe und sonstige Mitteilungen nahm die Einsatzzentrale in den letzten Stunden des alten Jahres und bis zum Vormittag des Neujahrstages entgegen. Das meldet das Polizeipräsidium Oberbayern-Süd mit Sitz in Rosenheim heute am Mittag. Allein an die 300 Einsätze habe es direkt in der Neujahrsnacht und mit ausschließlichem Silvesterbezug gegeben. Seien es vor Mitternacht noch vorrangig Beschwerden wegen Ruhestörungen und Lärmbelästigungen durch ungeduldige Feierwillige gewesen, mehrten sich um den Jahreswechsel zu Mitternacht die durch verirrte Silvesterraketen verursachten Sachbeschädigungen und Brandmitteilungen …

In Bad Aibling wurde ein Mülltonnenhäuschen in Brand gesetzt. Durch das Feuer wurden ein Wohnhaus und ein in der Nähe stehender Pkw in Mitleidenschaft gezogen. Der Gesamtschaden beläuft sich auf etwa 25.000 Euro. Hier hat die Kripo Rosenheim die Ermittlungen nach den unbekannten Verursachern und zur Brandursache aufgenommen.

Glück hatten die Bewohner eines Hauses in Feldkirchen-Westerham, nachdem sich eine Rakete zwischen Dachrinne und Dachstuhl verkeilt hatte und dort für „Erleuchtung“ sorgte. Die hinzugerufene Feuerwehr konnte aber Entwarnung geben. Darüber hinaus hatten die Feuerwehren im Zuständigkeitsbereich mehrere kleine, durch fehlgeleitete Feuerwerkskörper verursachte, Löscheinsätze zu bewältigen.

Nach Mitternacht bis in die frühen Morgenstunden mehrten sich laut Polizei zudem die Einsätze anlässlich von Schlägereien, Familienstreitigkeiten und Körperverletzungsdelikten, die allesamt auf eine gewisse Alkoholunverträglichkeit zurückzuführen waren und ohne schwerwiegende Verletzungen beendet werden konnten, sagt die Polizei. Eine handvoll Uneinsichtiger begrüßten das Neue Jahr im Polizeigewahrsam und mit einer Strafanzeige wegen Widerstandes zum Jahresauftakt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.