Sechs Verletzte nach Überholmanöver

Schwerer Unfall zwischen Albaching und Schleefeld

image_pdfimage_print

006   IMG_6463Albaching – Sechs Verletzte gab es am Samstag bei einem schweren Unfall auf der Staatsstraße zwischen Albaching und Schleefeld. Der Fahrer eines Seat mit Traunsteiner Kennzeichen setzte auf der kurvenreichen Strecke zu einem Überholmanöver an. Dabei übersah er einen entgegenkommenden VW Polo. Es kam zum Frontalzusammenstoß. Der Unfallverursacher wurde so schwer verletzt, dass er mit einem Hubschrauber abtransportiert werden musste, meldet die Polizei.

Ein 21-Jähriger aus dem Bereich Traunstein war mit seinen drei Freunden auf dem Weg nach Erding. Kurz vor Albaching entschloss sich der Fahrer des Seat Leon einen LKW und einen VW Bus zu überholen. Hierbei kollidierte er mit dem entgegenkommenden Pkw eines 25-Jährigen aus Albaching, besetzt mit zwei Personen. Der genaue Unfallhergang muss noch geklärt werden..

An beiden Fahrzeugen entstand Totalschaden. Die sechs Verletzten wurden in die umliegenden Krankenhäuser verbracht. Nur der Fahrer aus dem Bereich Traunstein musste mit dem Rettungshubschrauber ins Klinikum nach Traunstein geflogen werden.

Für die Bergung der Fahrzeuge wurde die Kreisstraße RO 42 für zwei Stunden total gesperrt, die Feuerwehren aus Albaching und Edling waren  mit 20 Einsatzkräften vor Ort. Das BRK und die Johanniter Unfallhilfe waren mit zehn Kräften und fünf Fahrzeugen im Einsatz.

Fotos: Georg Barth 

[nggallery id=218]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.