Polizei geht von einem Suizid aus

Identität des tödlich Verunglückten bei Fürstätt geklärt

image_pdfimage_print

BlaulichtMann von Zug überrollt – Identität des Toten noch unklar – so lautete eine Polizei-Meldung am Sonntag (wir berichteten). Die Beamten teilten am heutigen Nachmittag mit, dass die Identität des Toten nun feststehe. Nach dem Stand der Ermittlungen dürfte es sich bei dem Verunglückten um einen 34-jährigen Rosenheimer handeln, der zur Sterbezeit alkoholisiert war. Die Polizei sagt, dass die Umstände auf einen Suizid hindeuten. Gegen 0.35 Uhr hatte ein Lokführer auf der Strecke Rosenheim – Holzkirchen auf Höhe Fürstätt einen Schlag am Zug bemerkt, den er zunächst nicht mit einem Unfall in Verbindung gebracht hatte. Bei der eingeleiteten Streckenkontrolle …

… am Morgen war dann an der genannten Stelle eine leblose männliche Person gefunden worden, die offensichtlich von dem Zug angefahren und teilweise überrollt worden war. Der herbeigerufene Notarzt konnte nur noch den Tod des Mannes feststellen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.