Notlandung einer Cessna – zwei Verletzte

Flugunfall am Sonntagnachmittag bei Söchtenau - Kripo ermittelt

image_pdfimage_print

FlugunfallNotlandung am Sonntagnachmittag einer Cessna in der Nähe von Rundorf Höhe Söchtenau: Das Flugzeug war mit drei Personen besetzt, wovon zwei verletzt wurden und in Krankenhäusern behandelt werden. Ersten Erkenntnissen zur Folge hatte der Pilot beim Landeanflug auf den Flugplatz Jolling bei Bad Endorf technische Schwierigkeiten und musste die Landung abbrechen. In der Folge setzte der Pilot noch einen Notruf ab. Nachdem keine weitere Verbindung zur Maschine hergestellt werden konnte …

… verständigte der diensthabende Flugleiter unverzüglich die Rettungsdienste.

Die eintreffenden Einsatzkräfte von Rettungsdienst, Feuerwehr und der Polizei fanden zwischen Söchtenau und Halfing bei Rundorf (siehe Karte) auf einem Wiesen-Bereich die Cessna mit defektem Fahrwerk sowie die drei Insassen, die selbständig aussteigen konnten – so die Polizei am frühen Sonntagabend.

Die Ursache für die technischen Probleme beim Landeanflug stehen bis dato nicht fest. Die Kriminalpolizei Rosenheim, der Sachbearbeiter für Flugunfälle der Polizeiinspektion Prien sowie Sachverständige des Luftfahrtbundesamtes haben die Ermittlungen zur Unfallursache aufgenommen.

Quelle Anflugkarte: EDPC Bad Endorf/Jolling

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.