Kosmetik im Wert von 1600 Euro gestohlen

Dreiköpfige Diebesbande aus Rumänien in U-Haft - Vor Drogeriemarkt verhaftet

image_pdfimage_print

BlaulichtDer Wert der entwendeten Kosmetikartikel wird auf rund 1.600 Euro geschätzt: Eine dreiköpfige, rumänische Diebesbande befindet sich seit gestern in Untersuchungshaft. Die Zivilfahnder stoppten die Tour des Trios vor einem Drogeriemarkt in Bad Endorf. Die Kripo prüft nun Zusammenhänge mit landesweiten Diebstählen, so das Polizeipräsidium Oberbayern heute. Die zwei Männer und eine Frau waren erst in der Nacht in das Bundesgebiet eingereist. Noch am selben Vormittag begab sich das Trio im Stadtgebiet und im Landkreis auf Diebestour …

Die Zivilfahnder der Rosenheimer Polizei nahmen die beiden Männer und die Frau unmittelbar vor einem Drogeriemarkt in Bad Endorf fest, aus dem sie soeben zahlreiche Kosmetikartikel entwendet hatten. Im Fahrzeug der Diebe, ein grauer BMW mit bulgarischen Kennzeichen, fanden die Beamten weitere gestohlene Kosmetikartikel, die aus Drogeriemärkten in Rosenheim und Kolbermoor stammten.

Das Fachkommissariat der Kriminalpolizei Rosenheim hat die weitere Sachbearbeitung übernommen. Aufgrund der ersten Erkenntnisse handelt es sich bei den beiden Männern im Alter von 27 und 21 Jahren, sowie der 31-jährigen Frau, um überörtlich agierende Täter, die vor allem Drogeriemärkte im süddeutschen Raum im Blickfeld haben. Das Trio verwendete für die Mengen Kosmetikartikel speziell präparierte Einkaufstaschen. Die gestohlenen Kosmetikartikel wurden anschließend per Kurier ins Ausland versandt.

Die Mitglieder der Diebesbande haben im Rahmen der polizeilichen Vernehmung die Tatvorwürfe teilweise eingeräumt. Sie wurden auf Antrag der Staatsanwaltschaft dem Ermittlungsrichter vorgeführt. Dieser hat die Untersuchungshaft gegen die drei Tatverdächtigen angeordnet.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.