Heute früh: Zweijähriger hilflos an Kreuzung

Im Schlafanzug und barfuß - Aufmerksame Passantin reagierte schnell

image_pdfimage_print

BlaulichtDa staunte eine aufmerksame Passantin heute früh in Rosenheim nicht schlecht. Auf dem Weg in die Arbeit fiel ihr ein zweijähriges Kind auf, das ohne Begleitung barfuß im Schlafanzug an der Kreuzung Kaiserstraße/Ellmaierstraße umherirrte. Und das auch noch vor 7 Uhr morgens! Die Passantin brachte den verängstigten Buben zur Polizei. Hier konnte der Bub von beherzten Beamten beruhigt werden. Im Anschluss führte er die Beamten zur elterlichen Wohnung. Diese ist im Moment ein Schausteller-Wohnwagen auf dem Herbstfest. Der Junge wurde dort der völlig überraschten Mutter übergeben. Diese hatte noch geschlafen …

Als der Vater des Buben zuvor den Wohnwagen verlassen hatte, vergaß er offensichtlich ein Kinderschutzgatter zu schließen. Der kleine Sohn öffnete daraufhin die Wohnwagentür und versuchte dem Vater zu folgen – was er aber nicht lange schaffte.

Das einzige Malheur war ein mittlerweile nasser Schlafanzug des Zweijährigen und der nasse Arm des Kollegen, der ihn trug.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.