Halle brannte lichterloh – Treibstoff gelagert

Gestern Großbrand in Tuntenhausen von 120 Aktiven der Feuerwehren gelöscht

image_pdfimage_print

6Rund 120 Männer und Frauen der umliegenden Feuerwehren waren gestern im Einsatz in der Gemeinde Tuntenhausen: Am Freitag war – wie berichtet – eine Maschinenhalle eines landwirtschaftlichen Anwesens in Schönau in Vollbrand geraten. Dort waren neben landwirtschaftlichen Geräten auch Treibstoffe für die Maschinen gelagert. Zum Glück waren laut Polizei durch das Feuer keine Personen gefährdet, auch Tiere wurden nicht verletzt. Die Ermittlungen zur Brandursache hat die Kriminalpolizeiinspektion Rosenheim aufgenommen ..

Der Brand wurde der Einsatzzentrale des Polizeipräsidiums Oberbayern Süd gegen 10.00 Uhr über die Integrierte Leitstelle für Feuerwehren und Rettungsdienst (ILS) in Rosenheim mitgeteilt.

Das Feuer konnten die zahlreichen Helfer der Feuerwehren Bad Aibling, Beyharting, Hohenthann, Holzham, Mietraching, Ostermünchen, Schönau, Tuntenhausen, Rosenheim und Kolbermoor unter Kontrolle bringen. Die Löscharbeiten dauerten bis zum Abend und für die Brandbekämpfung wurde die Staatsstraße 2089 halbseitig gesperrt.

Die Ermittlungen zur Brandursache hat die Kripo aufgenommen. Hierzu können derzeit noch keine Aussagen getroffen werden. Der entstandene Sachschaden beträgt mehrere Hunderttausend Euro.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.