Goldketten im Wert von 30.000 Euro gestohlen

Fahndung nach zwei orientalisch aussehenden Frauen

image_pdfimage_print

BlaulichtRosenheim – Juwelier-Geschäfte sind derzeit beliebte Ziele von Dieben. Nach dem Vorfall in Haag (wir berichteten) betraten am Donnerstag gegen 12.45 Uhr zwei orientalisch aussehende Frauen ein Juweliergeschäft am Esbaum in Rosenheim. Sie ließen sich immer wieder diverse Schmuckstücke zeigen und eine der Frauen probierte eine Halskette an. Die Ladeninhaberin wurde dann aufgefordert, den Gesamtpreis einiger ausgewählter Schmuckstücke zu nennen und man einigte sich auf Barzahlung. Beide Frauen gaben vor, Geld von der Bank holen zu wollen …

… und die Ladeninhaberin sollte zwischenzeitlich die Schmuckstücke einpacken.

Kurz danach bemerkte die Chefin das Fehlen zweier Schmucktabletts mit dünneren und breiteren Massivgoldketten im Wert von etwa 30.000 Euro, so die Polizei..

Beschreibung der Diebinnen:

Beide Frauen hatten orientalisches Aussehen, waren elegant und europäisch gekleidet (dunkle Jacken, dunkle Hosen). Beide waren zwischen 165 und 170 cm groß und ca. 40 bis 45 Jahre alt, hatte dunkle bis schwarze schulterlange Haare (Pagenschnitt).

Eine der Frauen trug eine Brille und dunkle Stiefel mit Strasssteinen sowie große glitzernde Ohrringe.

Eine der Frauen sprach englisch, die andere vermutlich arabisch.

Wer hat zur Tatzeit Beobachtungen gemacht in Bezug auf die Frauen? Sachdienliche Hinweise bitte an die Polizei Rosenheim unter der Telefonnummer 08031/200-2200.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.