Erst ein Autorennen durch die Stadt …

... dann eine Verfolgungsjagd - Jugendliche mussten Pkw-Schlüssel abgeben

image_pdfimage_print

BlaulichtEin Rennen in der Stadt mit anschließender Verfolgungsjagd: In der Nacht zum heutigen Samstag war die Polizei in der Hohenofenerstraße in Rosenheim zufällig auf Streifenfahrt. Plötzlich kamen ihnen zwei getunte Fahrzeuge mit deutlich überhöhter Geschwindigkeit entgegen. Die zwei Autos lieferten sich ein heftiges Rennen mit zum Teil deutlich über 100 km/h in der Stadt. In mehreren Kurvenbereichen überholten sie sich gegenseitig und sogar weitere, unbeteiligte Fahrzeuge. Trotz Martinshorn und Blaulicht konnte die Polizei die zwei Fahrzeuge zunächst nicht stoppen …

… da diese einfach mit überhöhter Geschwindigkeit weiterfuhren. Erst als die Beamte beide Fahrzeuge zum Bremsen zwangen, hielten sie an.

Die beiden Rosenheimer im Alter von 22 und 19 Jahren gaben an, dass sie sich ein Rennen lieferten. Beide waren sich wohl über den Ernst der Lage nicht bewusst, da es in mehreren Kurvenbereichen beinahe zu Unfällen gekommen wäre, so die Polizei am heutigen Samstag. Noch vor Ort mussten beide jungen Männer den Autoschlüssel abgeben. Gegen beide wird zudem ein Bußgeldverfahren von etwa 500 Euro, vier Punkten in Flensburg und einem Monat Fahrverbot eingeleitet.

Falls während der rasanten Fahrweise weitere Autofahrer, Fahrradfahrer oder Passanten gefährdet wurden, wird gebeten, sich bei der Polizeiinspektion Rosenheim unter der Telefonnummer 08031-2000 zu melden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.