Drei Unfälle an einem Tag

image_pdfimage_print

Alteiselfing/Griesstätt/Zellerreit – Viel Arbeit für die Wasserburger Polizei: Am Vormittag des Donnerstags, 6. Juni, ereigneten sich im Raum Wasserburg gleich drei Unfälle.

Zunächst touchierte gegen 7.30 Uhr ein 30-jähriger Eiselfinger mit seinem Audi beim Ausparken in Alteiselfing ein geparktes Firmenfahrzeug der Marke BMW. Dabei entstand ein Gesamtschaden in Höhe von 2500 Euro, meldet die Polizei.

Um 8.20 Uhr kam es anschließend zu einem Unfall mit Verletzten zwischen Griesstätt und der B 15. Ein 36-jähriger Slowake wollte mit seinem Ford nach links in eine Parkbucht abbiegen. Die hinter ihm fahrende 54-jährige Wasserburgerin konnte mit ihrem Opel nicht mehr rechtzeitig reagieren und fuhr ungebremst auf den Ford auf. Beide Fahrer wurden leicht verletzt ins Krankenhaus gebracht. An den Autos entstand wirtschaftlicher Totalschaden in einer Gesamthöhe von rund 10000 Euro. Da beide Fahrzeuge nicht mehr fahrbereit waren, mussten sie abgeschleppt werden. Die Feuerwehren Griesstätt und Wasserburg waren mit insgesamt knapp 30 Mann vor Ort. Die Staatsstraße musste kurzzeitig komplett gesperrt werden.

Gegen 9.30 Uhr wurde schließlich eine Unfallflucht in Zellerreit mitgeteilt. Dort war am 5. Juni vormittags das Hinweisschild einer Kfz-Werkstatt angefahren worden. Der Schaden beträgt rund 1500 Euro. Bislang fehlt von dem Verursacher jede Spur.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.