Burn-Out: Junger Mann randaliert

Passanten verfolgt, verprügelt und Wohnungstüre eingetreten

image_pdfimage_print

BlaulichtWaldkraiburg/Wasserburg – Verfolgt und verprügelt wurde am Montag gegen 17.30 Uhr ein Waldkraiburger von einem ihm unbekannten jungen Mann. Der hatte ihm aufgelauert und ihm laut Polizei grundlos mehrmals mit den Fäusten ins Gesicht geschlagen. Außerdem verlangte er den Einlass in seine Wohnung, was ihm jedoch verwehrt wurde. Dem Verfolgten gelang es, die Polizei zu alarmieren. Beim Eintreffen der Streifenbesatzung war der Täter nicht mehr vor Ort. Kurze Zeit später kehrte dieser jedoch wieder zurück und verlangte abermals Eintritt in das Haus in der Adlergebirgsstraße. Hierbei trat er die Wohnungstüre …

einer anderen Familie im gleichen Haus ein. Auch hier konnte kein Bezug hergestellt werden. Für diese Familie war der Täter ebenso ein völlig Unbekannter. Nachdem die Beamten den Mann in Gewahrsam genommen hatten, machte er völlig wirre Angaben.

Die Personalien des 29-jährigen Mannes aus Mühldorf konnten aufgeklärt werden und der verständigte Vater des Randalierers teilte mit, dass sein Sohn an Burn-Out erkrankt sei. Er wurde zur Behandlung in die Inn-Salzach-Klinik Wasserburg gefahren. Gegen den Mann wird Anzeige wegen Körperverletzung und Sachbeschädigung erstattet.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.