Bettler in der Fußgängerzone unterwegs

Vermeintlich Taubstumme konnten hören und sprechen - Betrugsanzeige

image_pdfimage_print

BlaulichtRosenheim – Gestern wurden zivile Einsatzkräfte der Polizei auf zwei Bettler aufmerksam, die mit Spendenlisten unterwegs waren und in der Rosenheimer Fußgängerzone wahllos Leute ansprachen. Dabei gaben sie vor, selbst taubstumm zu sein und die Spende werde für ein internationales Zentrum für Taubstumme und arme Kinder verwendet. Die aus Osteuropa stammenden Bettler wurden einer Personenkontrolle unterzogen. Es stellte sich schnell heraus, dass die Bettler schon mehrfach mit dieser Masche in Erscheinung getreten sind und sehr wohl hören und sprechen können …

Die Bettler wurden vorläufig festgenommen. Gegen sie wird nun wegen vorsätzlichen Betrug ermittelt.

Die Polizei Rosenheim weist darauf hin, dass man diesen Bettlerorganisationen keine Spende zukommen lassen sollte, da diese Gelder keinem gemeinnützigen Zweck dienen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.