Auf der Wiesn Handy aus Tasche gestohlen

Polizei warnt: Achten Sie auf Ihre Wertgegenstände - Unser Herbstfest-Blaulicht

image_pdfimage_print

BlaulichtDer gestrige Dienstag verlief für die Beamten der Wiesnwache ruhig und ohne größere Zwischenfälle. Bedingt durch die anhaltend „feuchtkalte“ Witterung waren Bierhochburgen und überdachte Lokalitäten sehr gut besucht. Hier hatten die Ordnungsdienste alles im Griff. Es gab so gut wie keine Auseinandersetzungen.  Dennoch hatte die Polizei einige Einsätze zu bewältigen. Gegen 18 Uhr erstattete eine 42-jährige Geschädigte bei der Polizei Anzeige und teilte dort mit …

… dass ihr bereits am Vortag auf dem Festgelände das Mobiltelefon entwendet wurde. Zwischen 19 und 23 Uhr hatte ein unbekannter Taschendieb das Handy unbemerkt aus der Handtasche der Geschädigten gezogen und war im Trubel verschwunden. Die Polizei mahnt zur besonderen Vorsicht: „Bitte achten Sie auf Ihre Wertgegenstände und bieten Sie Langfingern keine Tatgelegenheiten“.

Um 21:30 Uhr ertappte eine Polizeistreife einen 19-jährigen Rosenheimer dabei, wie er sich in unmittelbarer Nähe zum Herbstfest gerade einen „Joint“ drehte. Das verbotene Marihuana-Tabak-Gemisch wurde sichergestellt und der 19-Jährige wegen eines Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz angezeigt.

Als Helfer in der Not betätigten sich Beamte der Wiesnwache kurz nach Mitternacht, als sie eine hilflose Person bemerkten. Ein 77-jähriger Rentner irrte nach feucht-fröhlichem Wiesnbesuch stark alkoholisiert und orientierungslos umher. Die Beamten nahmen sich seiner an und brachten ihn zur Polizeiwache. Dort konnten seine Personalien festgestellt und er mittels Taxi nach Hause chauffiert werden.

Gegen 0:20 Uhr lief ein 21-Jähriger aus dem Landkreis direkt vor die Scheinwerfer eines Polizeifahrzeuges. Die Beamten konnten das Fahrzeug noch rechtzeitig abbremsen. Zum Dank erhielten sie dann den „Mittelfinger“ gezeigt. Das verkehrsgefährdende und respektlose Verhalten des 21-Jährigen wurde mittels Beleidigungsanzeige geahndet, sagt die Polizei am Mittwochmittag.. 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.