Ätzender Dampf: Ein Verletzter wird gemeldet

Großeinsatz in Mietraching - Keine Gefahr für Bevölkerung

image_pdfimage_print

MietrachMietraching – Es gibt einen Verletzten bisher: Wie die Polizei Samstagmittag meldet, kam es in Mietraching im ehemaligen US-Camp bei einem Postverteilerzentrum zu einem Großeinsatz der Feuerwehr. Ein Stückgut war heruntergefallen, woraufhin der austretende Stoff mit dem Sauerstoff und der Feuchtigkeit sofort reagierte. Aufgrund des ätzenden Dampfes, wurde der Bereich auf 50 Meter evakuiert und abgesperrt. Eine Gefahr für die Bevölkerung bestehe nicht. Die Feuerwehr kann den Bereich nur mit Atemschutz …

und Vollschutzanzügen betreten, daher musste ein größerer Bereich an Feuerwehren alarmiert werden. Auslöser war, dass in einem Betrieb beim Umladen von Stückgut ein Päckchen heruntergefallen ist. Die aus diesem Päckchen ausgetretene Substanz konnte zunächst nicht eindeutige identifiziert werden,  führte bei einem Mitarbeiter des Betriebs jedoch zu gesundheitlichen Beschwerden.

Nachdem der Bereich abgesperrt war, wurde eine Probe der Substanz noch vor Ort untersucht. Demnach handelt es sich bei dem austgetretenden Stoff um eine geringe Menge Ammoniak. Der leicht verletzte Mitarbeiter wurde zur Beobachtung ins Krankenhaus verbracht.

Eine Gefahr für die umliegenden Anwohner bzw. für die Umwelt bestand zu keinem Zeitpunkt.

Eingesetzt waren die Feuerwehr Mietraching und der Gefahrgutzug Bad Aibling/Heufeld mit 50 Mann, sowie ein Gefahrgutspezialist der Verkehrspolizei Rosenheim und Beamte der Polizeiinspektion Bad  Aibling.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.