G’essn werd dahoam

Highlight der Festtage in Rumering bei Schnaitsee: Kabarett-Duo Petzenhäuser und Wählt

Ein ganz besonderes Schmankerl gibt es bei den Festtagen des Harpfinger Bierzeltvereins vom Sonntag, 18., bis Dienstag, 20. Juni, in der Huber-Halle in Rumering bei Schnaitsee: Mit Eva Petzenhauser und Stefan Wählt bietet ein brandneues Bühnen-Duett der Extraklasse den Gästen ganz viel Musik und jede Menge Spaß unter dem Motto „Gelacht wird nicht im Keller!“

Sie ist die Conny unter den „Sonntagsfahrern“, hört auch auf den Namen „Tschackeline Nullinger“ und hat jahrelang als bayerisches „Oschnputtl“ Erbsen gezählt. Er hat alle Programme für „Da Bertl und i“ geschrieben und gespielt und patrouilliert nebenbei mit seiner „i-Bänd“ über die freistaatliche Musikbühnen-Landkarte.

Eva Petzenhauser und Stefan Wählt haben sich weder gesucht noch gefunden, sondern einfach nur festgestellt, dass eines Tages alles zusammen auf die Bühne kommt, was zusammen auf die Bühne gehört.

So treffen in ihrem hetero-humoristischen Kabarett nun zwei Menschen aufeinander, deren Themen das pralle Leben nicht schöner hätte schreiben können. G’essn werd dahoam – so heißt das erste gemeinsame Programm von Petzenhauser und Wählt. Ihres wichtigen Auftrags bewusst, widmen sie sich erst einmal vom Küchenfenster aus den grundsätzlichen Fragen zur bayerischen Lebensform und ob diese mit Blick auf ihre Vergangenheit in der Gegenwart noch eine Zukunft hat.

Wie steht es um die alten Weisheiten unserer Vorfahren? Kommt auch heute von nix immer noch nix, obwohl der Nachbar aus wesentlich weniger scheinbar noch mehr gemacht hat? Frisst der Teufel in der Not wirklich noch Fliegen, wenn er sich online eine Pizza bestellen kann? Und hat das letzte Hemd deshalb keine Taschen, weil man heute auch im Jenseits längst bargeldlos bezahlen kann?

Beginn der Veranstaltung am Dienstag, 20. Juni, ist um 19 Uhr, Einlass ab 18 Uhr. Karten können bei allen Scherer-Märkten und an der Abendkasse erworben werden.

Der Kabarett-Abend beendet drei erlebnisreiche Tage auf dem Gelände der Firma Huber: Den Auftakt macht am Sonntag, 18. Juni, der Flohmarkt ab 7 Uhr. Es folgt Weißwurst-Frühschoppen und das große Oldtimertreffen mit Teilemarkt ab 9 Uhr. Anmeldungen hierzu sind von 9 bis 12 Uhr möglich.

Ergänzt wird das Programm durch eine große Landmaschinen- und Gewerbeschau. Am Montag, 19. Juni, findet ab 18 Uhr ein Kesselfleisch-Essen in der Halle statt. Der Bierzeltverein hat mit diesem Programm einen mehr als würdigen Ersatz für das Volksfest organisiert. Das Gewerbegebiet befindet sich an der Straße von Harpfing nach Waldhausen – das Veranstaltungs-Gelände liegt. 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.