Bengalo zünden kostet 120 Euro Strafe

SV Ramerberg muss für den „Spaß" eines Fans zahlen

image_pdfimage_print

Ramerberg – Vor dem dritten Spiel in der Relegation zur Kreisliga – am heutigen Mittwoch, 12. Juni, um 18.30 Uhr noch einmal in Schechen gegen Pang (wir berichteten bereits ausführlich) – gibt’s jetzt zu den ganzen Aufregungen auch noch eine Geldstrafe in Höhe von 120 Euro für den SV Ramerberg. Der Grund: Zünden eines Bengalos aus dem Fanblock des SV Ramerberg beim Spiel in Höslwang gegen den SC Frasdorf (6:7 Niederlage nach Elfmeterschießen). Der Verein haftet verschuldensunabhängig für das Verhalten seiner Fans – heißt es in dem offiziellen Schreiben und dabei ist auch völlig egal, ob der Fan Mitglied im SV ist oder nicht.

Die Platzdisziplin sei verletzt worden und Ramerberg sei in dem Fall verantwortlich. Nachdem das Abfackeln keine nachhaltige Störung des Spielablaufes zur Folge gehabt habe, so heißt es weiter, habe der Verband die Geldstrafe im unteren Bereich bemessen können.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.