Bayernliga hat neues Gesicht

Fußball: Nord und Süd jetzt eingeteilt

image_pdfimage_print

Rosenheim  – Der Verbands-Spielausschuss des Bayerischen Fußball-Verbandes (BFV) hat die 36 qualifizierten Bayernligisten für die Saison 2013/14 den zwei Bayernligen Nord und Süd zugeordnet. Beide Bayernligen gehen mit 18 Vereinen an den Start.

Zwei der insgesamt sieben Aufsteiger aus den Landesligen spielen zukünftig in der Bayernliga Nord, die restlichen fünf treten in der Bayernliga Süd an. Von den drei Absteigern aus der Regionalliga Bayern gehen der VfL Frohnlach und der SC Eltersdorf ab Sommer in der Bayernliga Nord auf Torejagd, der FC Ismaning in der Bayernliga Süd. Der erste Spieltag wurde für den 20. Juli terminiert. Die offizielle Ligen-Einteilung (A=Absteiger, N=Neuling):

Bayernliga Nord 2013/14: SpVgg Jahn Forchheim FC Amberg TSV Großbardorf Würzburger FV SpVgg Bayreuth DJK Ammerthal TSV Aubstadt SV Memmelsdorf SV Alemannia Haibach SpVgg Selbitz ASV Neumarkt FSV Erlangen-Bruck ASV Hollfeld SSV Jahn Regensburg II VfL Frohnlach (A) SC Eltersdorf (A) SV Erlenbach/Main (N) SpVgg SV Weiden (N)

Bayernliga Süd 2013/14: SV Wacker Burghausen II BC Aichach SpVgg Landshut SpVgg Unterhaching II FC Unterföhring 1. FC Sonthofen VfB Eichstätt SpVgg Hankofen-Hailing FC Affing SB DJK Rosenheim BCF Wolfratshausen TSV Schwabmünchen FC Ismaning (A) SV Pullach (N) FC Pipinsried (N) TSV Bogen (N) SV Raisting (N) VfR Garching (N)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.