5:4 – Griesstätt meldet sich zurück !

Hochspannung beim Kreisklasse-Comeback gegen Rott

image_pdfimage_print

Griesstätt/Rott – Ja, doch – man könnte sagen, die Zuschauer bekamen was zu sehen beim Derby der Kreisklasse 2 zwischen Aufsteiger Griesstätt und Lokalrivale ASV Rott. Ein lupenreiner Hattrick und insgesamt vier Tore allein von Lukas Maierbacher halfen dem ASV Rott nicht – der hochmotivierte ehemalige A-Klassist aus Griesstätt wollte seinen Fans zeigen, warum sie nun wieder in der Kreisklasse spielen. Das 5:4-Endergebnis für die Heimelf spricht für sich …

Die Torreihenfolge: 1 : 0 Korbinian Linner für Griesstätt bereits in der 8. Minute. Dann kam die Viertelstunde des Lukas Maierbacher aus Rott: Er glich zum 1:1 aus, besorgte den Führungstreffer zum 2:1 und legte das 3:1 gleich noch nach … Geradezu spielentscheidend der Anschlusstreffer zum 2 : 3 von Griesstätts Chris Inninger, der sich nicht beeindruckend hatte lassen von der schnellen Rotter Führung.

Die Chance der Euphorie nutzte nur wenig später Martin Stadler – es hieß 3:3.genau mit dem Halbzeitpfiff. Besser hätte es nach dem Maierbacher-Hattrick nicht laufen können für Griesstätt. Korbinian Linner schaffte den vielumjubelten 4:3 Führungstreffer gleich nach der Pause. Die Zuschauer kamen aus der Freude gar nicht raus – Hannes Thaller erhöhte auf 5:3. Jetzt musste Rott kommen. Noch neun Minuten bis zum regulären Spielende – es stand 5 : 4. Lukas Maierbacher ließ die Rotter mit seinem vierten Treffer wieder hoffen. Doch Griesstätt wollte keinen Punkt mehr hergeben und kämpfte …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.