Eine Verneigung vor Ray Charles

Lungau Big Band und Uroš Perić am 23. August zu Gast

image_pdfimage_print

elvis meets ray Foto: Tamino PetelinsekAmerang – Der unvergessliche Ray Charles hinterließ stilbildende Einspielungen im Soul- und Gospelgenre für Big Bands. Der großartige Solist Uroš Perić (unser Foto) wird mit seiner einzigartigen Spielfreude dem Anspruch jedes Ray Charles-Liebhabers gerecht. Seine umwerfende Stimme verschmilzt förmlich mit der Lungau Big Band zu einem großem Klangbild der Sonderklasse. Beide – Peric und die Bigband – sind am Freitag, 23. August, auf Schloss Amerang zu Gast. Es gibt noch Restkarten.

Zum 30-jährigen Bandjubiläum knüpft die Lungau Big Band an diese Tradition an und präsentiert erstmals den slowenischen Sänger und Pianisten Uroš Perić. Blues, Soul, Gospel und Country sind die Genres, in denen Perić seine Inspiration findet. Am meisten wurde er dabei von Künstlern wie Ray Charles, Nat King Cole, Aretha Franklin, Billie Holiday oder Otis Redding beeinflusst. Seine Stimme verblüfft unglaublich und lässt bei geschlossenen Augen meinen, Ray Charles sitze höchstpersönlich auf der Bühne. Mehr als 250 „Tribute to Ray Charles” Shows in Europa, den USA und Afrika (!) brachten ihm in der Fachpresse tatsächlich den Ruf eines „weissen Ray Charles!“ ein.

In seiner kurzen Karriere war Uroš Perić Gastsolist beim World Jazz Orchestra in Las Vegas, den Rundfunk Big Bands in Ljubljana (SLO) und Belgrad (SRB), beim Groove Orchestra (D) und musizierte mit Ernie Watts, Michael Abene, Dusko Goykovich und vielen anderen. Auf zahlreichen CD-Einspielungen ist Uroš auch als Autor und Komponist vertreten. Sein Stück ´Up Down Blues´ wurde mit dem zweiten Preis bei der ISCN Ausschreibung in Nashville ausgezeichnet.

Neben vielen Hits von Ray Charles präsentiert die Lungau Big Band Top Arrangements berühmter Komponisten und Big Bands wie Quincy Jones, Count Basie Duke Ellington, deren Musik sowohl der Band als auch den grossartigen Solisten ausreichend Möglichkeiten bietet, ihre Spielfreude auszuleben.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.