„Artis Piano Quartet“ eröffnet „InselKonzerte“

image_pdfimage_print

Artis Piano QuartetAm Samstag, 11. Mai, 15.30 Uhr, starten die „InselKonzerte auf Herrenchiemsee“ mit dem Artis Piano Quartet in ihre neue Konzertsaison. Als die Musiker im Oktober 2008 erstmals auf der Herreninsel gastierten, galt ihr Auftritt als einer der musikalischen „Höhepunkte in der Region“.

Vor heute mehr als 15 Jahren, im Sommer 1996, hatten sich vier Absolventen weltweit renommierter Hochschulen, des Moskauer Konservatoriums, der Staatlichen Musikhochschule in Tokio, des Curtis Institute of Music in Philadelphia und der Staatlichen Hochschule für Musik in Köln, zu einem Klavierquartett-Ensemble zusammengefunden, wie es internationaler nicht hätte sein können. Seitdem treten die Musiker erfolgreich gemeinsam auf. Sie waren bei bekannten Festivals wie den Ludwigsburger Schlossfestspielen oder dem Schleswig-Holstein-Festival eingeladen, konzertierten im Ausland u.a. in Sarajewo, mehrfach in Tokio und Teheran sowie in Saudi-Arabien und Bahrein.

Neben ihrer Konzerttätigkeit haben sie zahlreiche Kammermusikwerke für den SWR Stuttgart eingespielt und verschiedene CDs aufgenommen, als „Kammermusik der Superlative…“ von der Kritik bezeichnet. Zur Aufführung kommt das Klavierquartett Es-Dur op. 16 von Ludwig van Beethoven, ursprünglich für Klavier und Bläser geschrieben, das nach Beethovens eigener Umarbeitung für Klavier und Streicher noch populärer wurde als es bereits in der Urfassung war. Es folgt das Klavierquartett H 287 des Tschechen Bohuslav Martinů, das erste Werk, das dieser- nach seiner beschwerlichen Flucht vor den Nazis – 1942 in New York schrieb und das noch in demselben Jahr auf dem bedeutenden Tanglewood Festival zur Aufführung kam.

Den Abschluss des Programms bildet eines der großen Werke der klassisch-romantischen Kammermusikliteratur: das aufwühlende C-Dur-Quartett op. 60 von Johannes Brahms, auch „Werther-Quartett“ genannt, weil In ihm die unerfüllte Liebe zu Clara Schumann ihre Verarbeitung fand. Karten (inklusive Schifffahrten) sowie das gesamte Jahresprogramm sind erhältlich im Ticketbüro Prien unter Telefon 08051/965660, www.tourismus.prien.de, bei München Ticket, Telefon 089/54818181, www.muenchenticket.de und bei den bekannten Vorverkaufsstellen. Weitere Infos gibt es bei chiemsee-kultur, Telefon 08051/63672. Schiffsverbindungen bestehen ca. stündlich, ab Prien Hafen spätestens um 15 Uhr und ab Gstadt spätestens um 14.50 Uhr.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.