Wie werden zehn Milliarden satt?

Unser Kino-Tipp: Neuer Doku-Film mit kleinen, positiven Wegen

image_pdfimage_print

Kino10 Milliarden – wie werden wir alle satt? Mit diesem neuen, vielschichtigen Dokumentarfilm – ab der nächsten Woche im Wasserburger Utopia – gelingt Valentin Thurn, dem Zuschauer die komplexe Herausforderung einer globalen Ernährungssicherung eingängig nahe zu bringen. Der engagierte Foodfighter ist bei seiner weltweiten Suche nach zukunftsfähigen Lösungen weder als apokalyptischer Reiter unterwegs, noch droht der Bestsellerautor mit dem pädagogischen Zeigefinger. Er entlarvt die Profitinteressen der großen Nahrungsmittelkonzerne und zeigt, wie weltweit im Kleinen positive neue Wege beschritten werden …

Wer sich auf das faktenreiche, ökologische Roadmovie einlässt, sieht auch die heraufbeschworene Gefahr einer drohenden Überbevölkerung mit anderen Augen. Eine unbedingt empfehlenswerte Dokumentation! Prädikat besonders wertvoll.

BRD

2015

REGIE Valentin Thurn

KAMERA Hajo Schomerus

MUSIK Dürbeck & Dohmen

AB 0 JAHRE

LÄNGE 107 MIN.

FILMREIHE Filmreihe: Anarchie im Kuhstall – WAS wollen wir Essen?

Das Kino-Programm in Wasserburg an den nächsten Tagen:

Montag 20.04
18.00 UHRBest Exotic Marigold Hotel 2
18.05 UHRDer Nanny
20.20 UHRDas ewige Leben
20.30 UHRTod den Hippies. Es lebe der Punk!
Dienstag 21.04
18.00 UHRBest Exotic Marigold Hotel 2
18.15 UHRDas andere Rom – Sacro GRA
20.20 UHRDas ewige Leben
20.30 UHRLeviathan
Mittwoch 22.04
18.00 UHRBest Exotic Marigold Hotel 2
18.05 UHRDer Nanny
20.20 UHRDas ewige Leben
20.30 UHRDas blaue Zimmer

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.