Vergessen Sie mal die Physik und Logik …

... und schauen Sie sich „Upside down" an - die perfekte Illusion

image_pdfimage_print

kirsten-dunst-upside-downWasserburg – Es ist ein Festival der Computer-Generated Imagery, kurz CGI. Die Bilder von Leuten, die nach oben fallen – von Bürokomplexen, wo die Menschen fast Kopf an Kopf arbeiten und sich von unten nach oben unterhalten. Oder die eines Ballsaales, in dem die Paare auf dem Boden und an der Decke tanzen. Diese Bilder sind die perfekte Illusion, also das, was Kino immer sein sollte. „Upside down“ ab Donnerstag im Kino Utopia in Wasserburg zu sehen.

Zum Inhalt: In einem Universum, in dem sich zwei Planeten Kopf an Kopf einander gegenüberstehen, verlieben sich Adam und Eden, obwohl sie nicht nur die Schwerkraft trennt, sondern auch das brutale Polizeisystem ihrer politisch konträren Zwillingswelten, deren scharf schießende Wächter die Romanze abrupt beenden. Zehn Jahre später nutzt der aus dem armen Part stammende Adam seinen Erfindergeist, um im Büroturm Transworld anzuheuern, wo er sich ausbeuten lässt, um Jugendliebe Eden wiederzusehen. Doch die hat eine Amnesie erlitten…

Kanada/Frankreich 2012 – REGIE Juan Diego Solanas – DARSTELLER Kirsten Dunst, Jim Sturgess, John MacLaren, Timothy Spall, Agnieshka Wnorowska, Jayne Heitmeyer, Neil Napier, Heidi Hawkins – KAMERA Pierre Gill – MUSIK Benoit Charest – AB 6 JAHRE – LÄNGE 109 MIN. – FILMREIHE Auslesefilm – WEB-LINK www.upsidedown-derfilm.de

Das Programm heute und morgen:

Mittwoch, 11. September:

18.00 UHR 150 Jahre SPD

18.15 UHR Portugal Mon Amour

20.15 UHR Portugal Mon Amour

20.30 UHR Feuchtgebiete

Donnerstag, 12. September

15.45 UHR Planes

16.00 UHR Upside Down – 3D

18.15 UHR Dampfnudelblues

18.30 UHR Die mit dem Bauch tanzen

20.15 UHR Portugal Mon Amour

20.30 UHR Feuchtgebiete

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.