„Polizisten küsst man nicht!“

Der Kult-Kasperl ist wieder da - In der Stiftung Attl

image_pdfimage_print

PUPPEN (23)Attel – Endlich: Nach dem großen Erfolg im vergangenen Jahr kommt Doctor Döblingers geschmackvolles Kasperltheater am Donnerstag, 31. Oktober, erneut in die Stiftung Attl. Diesmal gibt es das Stück „Kasperl und der Räuber oder Polizisten küsst man nicht“ von Josef Parzefall und Richard Oehmann. Spannung ist für alle kleinen und großen Kinder garantiert. Die Vorstellungen in der Mehrzweckhalle in Attel sind um 14.30 Uhr und 16 Uhr. Kartenreservierungen sind unter der Telefonnummer 0 80 71 – 102-104 oder per E-Mail mail@stiftung.attl.de möglich.

PUPPEN (3)

Beim Heidelbeerenpflücken wird Kasperl und Seppl vom Räuber Wilderich ihr Korb gestohlen. Es gelingt ihnen den Räuber zu fangen, aber sie stellen fest, dass es sich bei ihm nicht um einen gefährlichen Verbrecher, sondern um einen schüchternen Anfänger handelt, der eigentlich kein Räuber sein möchte. Doch gerade ist der Wachtmeister Wirsing, der auf Räuberjagd war, von der Hexe Strudlhofer in einen Schnittlauch verwandelt worden…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.