Nicht gehört, fast zerstört

Unbequem, unbeirrt, unaufhaltsam: Kino-Drama zur wahren Geschichte einer Mutter

image_pdfimage_print

kino-2Ein besonderer Besuch im Wasserburger Utopia – und zwar am kommenden Freitag, 7. Oktober – zur Vorstellung eines neuen, besonderen Auslesefilms: „Eine unerhörte Frau“ um 20.15 Uhr mit Regisseur Hans Steinbichler sowie mit dem Schauspieler Christian Lex und der Drehbuchautorin Angelika Schwarzhuber und mit Angelika Nachtmann selbst, die im Film von Rosalie Thomass (unser Foto) dargestellt wird. Es ist ein bewegendes Drama über den Kampf einer Mutter für die Gesundheit ihrer Tochter – nach einer wahren Begebenheit aus Höhenrain …

Verantwortlich für die hohe filmische Qualität sind die authentischen Darsteller-Leistungen und die kunstvolle Erzählweise von Anne Frank-Regisseur Hans Steinbichler, der die drei Handlungsebenen geschickt miteinander verbindet.

„Eine unerhörte Frau“ beruht auf der wahren Lebens- und Leidensgeschichte der Schriftstellerin Angelika Nachtmann. Was tun, wenn die eigene Tochter zusammenbricht, immer schlechter sieht und viel zu klein für ihr Alter ist, kein Arzt aber etwas findet. Schlimmer noch – wenn Lehrer und Mediziner sie für eine Simulantin halten.

DE

2016

FILMREIHE Auslesefilm

REGIE Hans Steinbichler

DARSTELLER Rosalie Thomass, Romy Butz, Gisela Schneeberger, Sylvana Krappatsch

KAMERA Christian Rein

MUSIK Sebastian Pille

AB 6 JAHRE

LÄNGE 90 MIN.

Das Kino-Programm in Wasserburg an den nächsten Tagen:

Mittwoch 05.10
18.00 UHR Tschick
18.15 UHR El Olivo – Der Olivenbaum
20.15 UHR Tschick
20.30 UHR El Olivo – Der Olivenbaum
Donnerstag 06.10
18.00 UHR Tomorrow – Die Welt ist voller Lösungen
18.15 UHR Tschick
20.00 UHR SMS für Dich
20.15 UHR Eine unerhörte Frau
Freitag 07.10
18.00 UHR The Music Of Strangers – Yo-Yo Ma & the Silk Road Ensemble
18.15 UHR Tschick
20.00 UHR SMS für Dich
20.14 UHR Filmbesuch – Eine unerhörte Frau
20.15 UHR Eine unerhörte Frau
22.00 UHR The Fourth Phase
22.15 UHR Much Loved

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ein Gedanke zu „Nicht gehört, fast zerstört

  1. Der Film „Eine unerhörte Frau“ und das Buch „Nicht gehört – fast zerstört“ ist ein Geschenk.
    Dass die Tochter am Ende lebt, ist alleine der Verdienst dieser unglaublich tapferen und kämpferischen Mutter.

    Angelika Nachtmann sollte uns allen ein Vorbild sein.

    2

    0
    Antworten