Kartenverlosung: Gewinner aus Wasserburg

Auch für Auftritt von Jacques Bono gibt es wieder Karten zu gewinnen

image_pdfimage_print

bono2Attel – Die Kulturreihe im historischen Attler Brauhaus geht weiter – mit einem außergewöhnlichen Konzert: Am Samstag, 10. Mai, um 20 Uhr sind Jacques Bono am E-Bass und Luciana Beleaeva (Violine) zu Gast. Bono tourte nicht nur mit Größen wie Reinhard Fendrich und Michael Fitz oder verschiedenen Musicals durch Europa – er ist auch im diesjährigen Vorprogramm von Elton John zu hören! Wir verlosen zwei Karten im Wert von 36 Euro. Die Karten für das Konzert von „Folks“ am gehen an Heidi Winkler und Klaus Schmalzl aus Wasserburg.

Auf dem E-Bass erfüllte er sich als Solist einen Kindheitstraum. Bono entwickelte sein Soloprogramm in New York weiter und erschloss sich in Europa ein klassisches Repertoire für dieses Instrument. Die Wahl eines klassischen Repertoires, insbesondere der Bach´schen Cellosuiten, geben Jacques Bono eine besondere Stellung im Musikbetrieb. Auftritte in Thüringens verschiedenen Bachkirchen gaben ihm besonders viel Inspiration und Verständnis für Bachs Musik.

Die Wasserburger Stimme verlost unter allen Email-Einsendungen, die uns bis 2. Mai, 24 Uhr, erreichen, einmal zwei Eintrittskarten. Mail mit der Betreffzeile „Bono” und der Postadresse (Karten werden verschickt) an: info@wasserburger-stimme.de. Der Gewinner wird rechtzeitig per Mail informiert. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ein Gedanke zu „Kartenverlosung: Gewinner aus Wasserburg

  1. Heidi Winkler und Klaus Schmalzl

    Danke für den zauberhaften Liederabend im Brauhaus in Attel .
    Als große Fans von Leonard Cohen haben wir das Konzert von „Folks“ sehr genossen. Folks präsentierte eine großartige Auswahl Cohen`s melancholischen Lieder und Gedichte der letzten 45 Jahre (!). Lieder wie „Suzanne“, „So long Marianne“ oder „Bird on wire“ erzeugten eine Gänsehaut auf den Armen.
    Der Auftritt war von Anfang bis Ende ein einziger Ohrenschmaus.

    Heidi Winkler und Klaus Schmalzl

    0

    0
    Antworten