Eine „teilnehmende Beobachtung“ …

Deutschboden im Utopia: Sympathie für den Osten und seine Bewohner

image_pdfimage_print

DeutschbodenWasserburg – „Deutschboden“, eine literarische Reportage mit einem teilnahmsvollen Blick auf einen ganz eigenen Teil Deutschlands. Ab nächster Woche im Wasserburger Kino Utopia! Vom Berliner Hipstertum gelangweilt begibt sich Lifestyle-Journalist und Autor Moritz von Uslar in die tiefe brandenburgische Provinz, nach „Hardrockhausen“: Zehdenick im Landkreis Oberhavel. Dort macht er sich auf die Suche nach „des Prolls reiner Seele“. Der begegnet er in der Pilskneipe am Eck, bei der Metzgerin …

… die ihm Hackepeter-Brötchen schmiert, beim Körper-Tuning im Waxing-Studio, an der lokalen Tankstelle, an der sich am Abend die Jugend trifft oder im Übungsraum der Indie-Rockband „5 Teeth Less“ (Foto).

BRD 2013 REGIE André Schäfer KAMERA Andy Lehmann, Sebastian Woithe MUSIK Ritchie Staringer, 5 Teeth Less AB 0 JAHRE LÄNGE 96 MIN. FILMREIHE Auslesefilm WEB-LINK www.deutschboden.wfilm.de.

Das Programm heute und morgen:

Donnerstag

17.45 UHR HER

18.00 UHR Philomena

20.15 UHR Der Hundertjährige, der aus dem Fenster stieg und verschwand

20.30 UHR A Long Way Down

Freitag

17.45 UHR HER

18.00 UHR Philomena

20.15 UHR Der Hundertjährige, der aus dem Fenster stieg und verschwand

20.30 UHR A Long Way Down

22.30 UHR Sadece Sen

22.35 UHR JOURNEY TO JAH

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.