Ein besonderer Blick für den kleinen Mann

Unser Kino-Tipp: Die wahre Geschichte des irischen Sozialisten Gralton

image_pdfimage_print

HallWasserburg – Jimmy’s Hall – ab diesem Donnerstag als Auslesefilm im Utopia-Kino zu sehen – erzählt die wahre Geschichte des irischen Sozialisten Jimmy Gralton, der 1920 für zehn Jahre in die USA ins Exil gehen musste. Es geht um den Kampf um Freiräume in der Gesellschaft. Mit seiner Kritik an den Mächtigen und seinem besonderen Blick für den kleinen Mann ist Ken Loach zu einem der angesehensten Regisseure Europas geworden. Sein letzter Film soll es sein, so zumindest hat es der inzwischen 78-jährige Ken Loach verkündet …

Darum geht’s: Der Ire James „Jimmy“ Gralton ist 23, als ihn die Armut dazu zwingt, in die Vereinigten Staaten auszuwandern. 1909 geht er fort, 1932 kehrt er nach Irland zurück – für ihn hat sich vieles verändert, zuhause allerdings herrschen vielerorts noch Armut und Hunger. Jimmy ist überzeugter Kommunist. Er sieht viel Ungerechtigkeit in der Arbeits- und Wohlstandsverteilung, will sich aber zuerst nicht mit dem mächtigen Klerus und den Großgrundbesitzern anlegen.

Der Heimkehrer nutzt jedoch ein von ihm gegründetes Jugendzentrum dazu, die Heranwachsenden zu freiem und kritischem Denken anzuhalten. Durch seine politischen Ansichten gerät Jimmy schließlich doch ins Fadenkreuz der treibenden Kräfte der Gemeinde. Die haben überhaupt kein Interesse daran, dass seine aufwieglerischen Ideen ihr Machtgerüst ins Wanken bringen.

FR, GB, IE 2014 REGIE Ken Loach DARSTELLER Barry Ward, Simone Kirby, Andrew Scott, Jim Norton KAMERA Robbie Ryan MUSIK George Fenton AB 12 JAHRE LÄNGE 106 MIN. FILMREIHE Auslesefilm WEB-LINK www.pandorafilm.de/Jimmys-hall.pandorafilm.com

Das Kino-Programm in Wasserburg der nächsten Tage:

Montag

18.15 UHR Drachenzähmen leicht gemacht 2 – in 3D

18.30 UHR Kofelgschroa. Frei. Sein. Wollen.

20.30 UHR Wir sind die Neuen

20.35 UHR Monsieur Claude und seine Töchter

Dienstag 

18.15 UHR Qu’est-ce qu’on a fait au Bon Dieu? – Monsier Claude und seine Töchter O.m.U.

18.30 UHR Kofelgschroa. Frei. Sein. Wollen.

20.30 UHR Wir sind die Neuen

20.35 UHR Monsieur Claude und seine Töchter

Mittwoch

18.15 UHR Drachenzähmen leicht gemacht 2 – in 3D

18.30 UHR Kofelgschroa. Frei. Sein. Wollen.

20.30 UHR Wir sind die Neuen

20.35 UHR Monsieur Claude und seine Töchter

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.