Die Versöhnungskraft der Musik

Kino-Tipp: Wahre Geschichte, wie der Punk ins Kriegsgebiet Nordirland kam

image_pdfimage_print

PunkWasserburg – Ein Film über Bürgerkrieg und Punk: „Good Vibrations“ – ab Ende Mai im Wasserburger Kino – erzählt die wahre Geschichte von Terry Hooley, der im Belfast der 70er Jahre ein Musiklabel und damit die lokale Punkszene gründete. Das musikalische Bio-Pic ist voll ansteckender Energie und lebensbejahendem Pazifismus. Oder anders ausgedrückt: „Good Vibrations“ rockt! Im englischen Original mit deutschen Untertiteln! Und darum geht’s: Während in seiner Heimatstadt Belfast der Krieg zwischen den radikal protestantischen und katholischen Lagern tobt, eröffnet Terry Hooley 1976 seinen Plattenladen …

… Good Vibrations. Hooley glaubt an die Versöhnungskraft des Reggaes, wird aber von einer musikalischen Revolution mitgerissen, als er den Punk entdeckt und zum Konzertveranstalter und Bandmanager wird. Als Mentor und Förderer der Punk-Kids wird er zur Leitfigur einer Großfamilie, doch finanziell wie auch als Ehemann und Familienvater scheitert er.

GB 2012 REGIE Lisa Barros D’Sa, Glenn Leyburn DARSTELLER Richard Dormer, Jodie Whittaker, Michael Colgan, David Wilmot MUSIK David Holmes AB 12 JAHRE LÄNGE 102 MIN. FILMREIHE Europäisch-Zeitgenössisch-Gut

 

Das Programm der nächsten Tage

Montag

18.00 UHR Hinterdupfing

18.05 UHR Gözetleme Kulesi – Watchtower

20.15 UHR Beziehungsweise New York

20.30 UHR Yves Saint Laurent

Dienstag

18.00 UHR Hinterdupfing

18.05 UHR Yves Saint Laurent – O.m.U.

20.15 UHR Beziehungsweise New York

20.30 UHR Miss Sixty

Mittwoch

18.00 UHR Hinterdupfing

18.05 UHR Spuren

20.15 UHR Beziehungsweise New York

20.30 UHR Yves Saint Laurent

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.