Das Ähnliche im Anderen – das Andere im Ähnlichen

Unser Utopia-Kino-Tipp: Eine Liebesgeschichte zwischen zwei Welten

image_pdfimage_print

AmmaWasserburg – AMMA & APPA. So heißt eine Liebesgeschichte zwischen zwei Welten, die ab dem kommenden Samstag im Wasserburger Kino Utopia zu sehen ist. Eine Liebesheirat, das war eigentlich Franzis und Jays Plan. Doch als die Bayerin und der Tamile zu seinen Eltern nach Südindien reisen, sehen sie sich vor scheinbar unüberwindbare Hindernisse gestellt. Die tamilische Tradition erlaubt nur eine arrangierte Hochzeit innerhalb der eigenen Kaste. Ausgerechnet durch den Besuch der bayerischen Schwiegereltern kommen sich die fernen Kulturen näher …

Straßenumzüge in bunter Tracht, genaue Vorstellungen von einer guten Beziehung und das „mia san mia“ sind beiden nicht fremd. Und dass der Sari gut zur Lederhosn passt, wird fotografisch festgehalten. Ein persönlicher und amüsanter Einblick in eine Liebesgeschichte zwischen zwei Welten.

Deutschland, Indien 2014 REGIE Franziska Schönenberger, Jayakrishnan Subramanian KAMERA Minsu Park AB 0 JAHRE LÄNGE 89 MIN. FILMREIHE DOK.tour 2014 – Das 29. Internationale Dokumentarfilmfestival München zu Gast in den regionalen Kinos WEB-LINK www.ammanandappa.com

Das Programm im Wasserburger Kino der nächsten Tage

Montag

18.00 UHR Miss Sixty

18.15 UHR Molière auf dem Fahrrad

20.15 UHR Miss Sixty

20.30 UHR Spuren

Dienstag

18.00 UHR Miss Sixty

18.15 UHR Tracks – Spuren O.m.U.

20.15 UHR Miss Sixty

20.30 UHR Love Steaks

Mittwoch 

18.00 UHR Miss Sixty

18.15 UHR Molière auf dem Fahrrad

20.15 UHR Miss Sixty

20.30 UHR Spuren

AMMA & APPA

2014

Franziska Schönenberger, Jayakrishnan Subramanian

Minsu Park

0 JAHRE

89 MIN.

DOK.tour 2014 – Das 29. Internationale Dokumentarfilmfestival München zu Gast in den regionalen Kinos

Eine Liebesheirat, das war eigentlich Franzis und Jays Plan. Doch als die Bayerin und der Tamile zu seinen Eltern nach Südindien reisen, sehen sie sich vor scheinbar unüberwindbare Hindernisse gestellt. Die tamilische Tradition erlaubt nur eine arrangierte Hochzeit innerhalb der eigenen Kaste. Ausgerechnet durch den Besuch der bayerischen Schwiegereltern kommen sich die fernen Kulturen näher: Straßenumzüge in bunter Tracht, genaue Vorstellungen von einer guten Beziehung und das „mir san mir“ sind beiden nicht fremd. Und dass der Sari gut zur Lederhosn passt, wird fotografisch festgehalten. Ein persönlicher und amüsanter Einblick in eine Liebesgeschichte zwischen zwei Welten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.