Meine neuen Mitbewohner

Aus dem Tagebuch eines Musikers von Kofelgschroa - bald am Stoa

image_pdfimage_print

Kofel 3Aus dem Tagebuch eines Musikers von Kofelgschroa, die am 14. August zu Gast sind am Stoa bei Edling – mit einem Konzert und ihrem Film: „Inzwischen habe ich neue Mitbewohner bekommen, weil ein Schaufenster leer geräumt wurde und keiner sich mehr für sie intressiert hat. Man wollte sie einfach, so kalt wie die Welt manchmal ist, abschieben. Doch ich, so lieb wie ich bin, lasse sie bei mir wohnen und es sind echt liebe Kollegen, die mir nicht dazwischen reden und selber auch nicht jammern. Ihnen geht es gut. Ich darf vorstellen (von links oben) Adelheid, die Verschmuste, die Nordfranzösin Azeline, Rudolf, der Rote …

… die aus New Orleans stammende Myriam, Jack, der Schüchterne, der sich einen Unterammergauer Wetzsteinmacherhut ergattert hat, weil er im Volkstrachtenverein d‘ Ammertaler aufgenommen werden will! Mal sehen, ob sie ihn brauchen können. Dann die hübsche Schwedin Antonia, Ella aus Alabama und als letztes nicht zu vergessen die verschnupfte, verfrorene Liesa, die mir ein wenig Sorgen bereitet, weil sie nicht nur dauernd kränkelt, sondern auch nicht recht weiß, was sie aus ihrem Leben machen soll. Die Arbeit hat sie auch nicht erfunden und am liebsten würde sie sich den ganzen Tag schminken, kleiden und den Tag im Eiskaffee verbringen.

Ich bin trotzdem guter Dinge, dass aus allen im Leben noch was wird und auch alle eine Festanstellung sowie Haus, Frau bzw. Mann kriegen und sie sich nicht mehr auf meine Kosten ausruhen müssen.“

Quelle: www.kofelgschroa.by

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.