… ich bin nur auf der anderen Seite des Weges

image_pdfimage_print

Ich bin nur in das Zimmer nebenan gegangen.
Ich bin ich, ihr seid ihr.
Das, was ich für euch war, bin ich immer noch.
Gebt mir den Namen, den ihr mir immer gegeben habt.
Sprecht mit mir, wie ihr es immer getan habt.
Gebraucht nicht eine andere Lebensweise.
Seid nicht feierlich oder traurig.
Lacht weiterhin über das,
worüber wir gemeinsam gelacht haben.
Ich bin nicht weit weg,
ich bin nur auf der anderen Seite des Weges.

  Im stillen Gedenken an unseren Kollegen Alex Heck.

Ein Gedicht von Fritz Reuter

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ein Gedanke zu „… ich bin nur auf der anderen Seite des Weges

  1. Kerstin Wagner

    Ein wunderschönes Gedicht, das unter die Haut geht. Und immer schafft, dasß ich „Pippi“ in den Augen bekomme.

    Liebe Grüsse
    Kerstin Wagner

    0

    0
    Antworten